Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Jimmy Gustavsson, på Ewerman AB

Veränderte Nachfrage nach frischen Kräutern in Schweden

Die Nachfrage nach Kräutern in Schweden ist traditionell sehr saisonabhängig, wobei krause Petersilie, Dill und Schnittlauch in den Sommermonaten und in der Ferienzeit besonders gefragt sind. Viele frische Kräuter werden von Köchen für dekorative Zwecke verwendet.

"Heutzutage, wo die moderne und internationale Küche immer beliebter wird, steigt die Nachfrage nach anderen Kräutern auf dem schwedischen Markt", erklärt Jimmy Gustavsson, Sales Account Manager på Ewerman AB - Teil der Greenfood Group. "Restaurants kaufen die Kräuter hauptsächlich von Großhändlern und gelegentlich auch von Einzelhändlern mit Sitz im Gastgewerbe. Da die Köche die Kräuter oft zu Dekorationszwecken verwenden, entsteht eine Nachfrage nach Gewächshausprodukten ohne optische Mängel."



Traditionelle getopfte Kräuter aus dem Gewächshaus sind immer noch die häufigste Art, Kräuter zu verkaufen, mit Ausnahme von Dill, Petersilie und gelegentlich Schnittlauch. "Wir beobachten auch eine steigende Nachfrage nach anderen Kräutern wie Minze und Koriander von ethnischen Kunden und für die internationale Küche, aber erschwingliche, geschnittene Kräutersträuße haben den normalen Einzelhandel noch nicht erreicht. Ich glaube, dass die Gewinnspannen der Einzelhändler in Schweden bei neuen Versuchsprodukten manchmal zu hoch sind, so dass die Leute, die diese Produkte kaufen, wegen des Preisunterschieds immer noch lieber zu den ethnischen Märkten gehen, aber auch das Einkaufsverhalten der durchschnittlichen schwedischen Käufer schließt diese Produkte normalerweise nicht ein."

Wie auch in anderen Ländern haben Kochsendungen dazu beigetragen, die Nachfrage nach frischen Kräutern zu steigern und die Menschen für die verschiedenen Kräuterarten zu sensibilisieren, da immer mehr Menschen weniger traditionelle Gerichte kochen und die internationale Küche ausprobieren. Die Nachfrage nach Koriander, Basilikum und vielen anderen frischen Kräutern hat in letzter Zeit stark zugenommen.

Die meisten Kräuter werden nach Schweden importiert, aber in der Sommersaison werden Petersilie, Dill und Schnittlauch auch im eigenen Garten angebaut.

Für weitere Informationen:
Jimmy Gustavsson
på Ewerman AB
jimmy.gustavsson@ewerman.se 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet