Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Importmanager Alessandro Cholet, HM Distribution, Frankreich:

"Mangel an Kühlcontainern hat zu erheblichen Umsatzeinbußen geführt"

Ab 2020 stand die Lieferkette vor großen Herausforderungen. Einige dieser Probleme sind eine Folge der Pandemie. Zudem führten geopolitische Spannungen zwischen den USA und China zu Problemen im Überseeverkehr mit eingeschränkter Containerverfügbarkeit. Die Versorgungsschwierigkeiten hielten 2021 an, als der Suezkanal fast 5 Monate lang durch das Containerschiff Ever Given versperrt wurde, was zu erheblichen Rückständen, Mängeln und Engpässen in den Häfen führte. Diese Situation hat sich sehr stark auf den Obst- und Gemüsesektor mit verzögerten Exportlieferungen ausgewirkt.

Die anhaltenden Lieferprobleme haben viele Obst- und Gemüseunternehmen, darunter HM Distribution aus Frankreich, dazu veranlasst, Produkte in großen Mengen zu lagern, um Engpässe zu vermeiden und/oder auszugleichen.

Erhebliche Verluste bei Waren und Einnahmen
Als direkte Folge der Versandverzögerungen haben sich Engpässe bei gleichzeitig ankommenden Waren gebildet. "Diese Situation erfordert zusätzlichen Aufwand und Manpower, um die noch verwertbaren und marktfähigen Produkte neu zu verpacken. Vor allem die Verderblichkeit der Produkte in Verbindung mit dem Fehlen von Kühlcontainern hat zu erheblichen Produkt- und Umsatzverlusten geführt", erklärt Import Manager Alessandro Cholet und fügt hinzu, dass HM Distribution die Container nun drei bis sechs Monate im voraus reservieren wird. Damit will man gewährleisten, dass die Zeitpläne von Lieferanten und Kunden nicht weiter durcheinander gebracht werden.

Steigende Preise
"Aufgrund der festgefahrenen Transportkapazitäten konkurrierten verschiedene Importeure und Exporteure um Container und Schiffe und trieben die Transportkosten in die Höhe. Container, zusätzliche Manpower, all dies führte zu einer Gesamtkostensteigerung, die in bestimmten Fällen besonders schwer bei den Produktpreisen weitergegeben werden kann. Zum Beispiel war es aufgrund der großen Mengen an Orangen in den Häfen und der gleichzeitigen Ernten in Spanien und Portugal, sehr schwierig die Preise periodisch zu erhöhen." All dies bedeutet, dass das Thema Supply Chain Management im Jahr 2022 zweifellos im Mittelpunkt stehen wird.

Über HM Distribution
Die 1945 gegründete Les Halles Mondetour wurde 1969 in HM Distribution umbenannt und zog in den MIN-Markt in Rungis um. Der ursprüngliche Spezialist im Apfelhandel hat das Unternehmen mit seinen Dienstleistungen und Produktpaletten im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt.

Heute bietet HM Distribution als Importeur und Exporteur Zitrusfrüchte, Trauben, Steinobst und Gemüse an. Exotische Früchte sind seit 2017 im Sortiment. Dank der Akquisition der Domaine de Confoux ist HM Distribution auch in Südfrankreich als Apfelanbauer tätig.

Für mehr Informationen:
HM Distribution
M.I.N. de Rungis Bât E3
14 avenue de Bretagne
94522 Rungis Cedex – CP 60155
Tel : 01 46 86 07 33
Fax : 01 45 60 90 94
https://groupe-hm.com/     


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet