MSC-Gruppe und Mercy Ships feiern 10 Jahre Partnerschaft

Dank der umfassenden Unterstützung - von der Containerverschiffung über die Logistik bis hin zur Mittelbeschaffung und dem maritimen Know-how - konnten die Krankenhausschiffe Tausenden von Menschen helfen, ihr Leben zu verändern.

Die internationale Wohltätigkeitsorganisation Mercy Ships setzt Krankenhausschiffe ein, um armen und unterversorgten Gemeinden, die keinen einfachen Zugang zu medizinischen Einrichtungen haben, kostenlose Gesundheitsdienste und den Aufbau medizinischer Kapazitäten zu ermöglichen und Tausenden von Menschen lebensrettende und lebensverändernde Operationen zu bieten.

Der Betrieb von Krankenhausschiffen bedeutet, dass große Mengen an lebenswichtigen Gütern durch die Welt transportiert werden, um sichere Operationen und Schulungen zu ermöglichen. Die Partnerschaft von Mercy Ship mit der MSC-Gruppe und der MSC-Stiftung trägt dazu bei, diese und weitere Bedürfnisse zu befriedigen. Das Frachtgeschäft der MSC-Gruppe hat sich zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Containerschifffahrt und Logistik entwickelt, während MSC Cruises heute die drittgrösste Kreuzfahrtmarke der Welt ist.

Die MSC-Gruppe hat diese wachsenden Ressourcen genutzt, um Mercy Ships in den letzten zehn Jahren immer stärker zu unterstützen, so dass das Unternehmen seine Ressourcen auf die lebenswichtige medizinische Versorgung und Ausbildung in Afrika südlich der Sahara konzentrieren kann.

Ursprünglich ging es darum, das Krankenhausschiff Africa Mercy® mit Containern zu versorgen, und bis heute wurden insgesamt über 500 Container kostenlos transportiert.

Das starke Engagement der MSC-Gruppe führte jedoch dazu, dass sich auch die Frachtbetriebe in Afrika sofort engagierten, um dem Krankenhausschiff zu helfen, seine Dienste in jedem Hafen effektiv zu etablieren. Die infrastrukturelle Unterstützung und das logistische Know-how vor Ort reichen von der lokalen MSC-Schifffahrtsagentur und den MSC/TiL-Terminals, die die Ladung umschlagen, bis hin zu MSC und MEDLOG, die kostenlose Logistik-, Lager- und Binnentransportdienste anbieten. Dazu gehörte von Anfang an der Bau einer 'Mauer' aus leeren Containern um das angedockte Schiff, um ein sicheres Krankenhausgelände zu schaffen.

MSC Kreuzfahrten hat sich schon bald darauf eingeschaltet und die Crew von Mercy Ships mit bewährten maritimen Praktiken und Know-how im Schiffsmanagement unterstützt. Darüber hinaus hat die MSC-Gruppe ihre Kunden- und Partnernetzwerke mobilisiert, um Spendengelder zu sammeln und so unter anderem die Umsetzung eines Programms zur Bekämpfung von Ebola zu ermöglichen.

Im Jahr 2019 wurde die Partnerschaft auf das Sponsoring von Veranstaltungen und die Finanzierung von Programmen durch die neu gegründete MSC-Stiftung ausgeweitet, unter anderem für eine Initiative zur Gesundheitsversorgung von Frauen in Sierra Leone und für PSA-Lieferungen an Mercy Ships-Partner in elf afrikanischen Ländern während der COVID-Pandemie.

Dank dieser umfassenden Unterstützung, die nun von der MSC-Stiftung geleitet und koordiniert wird, konnte Mercy Ships im Rahmen der Partnerschaft 19.740 Operationen und 218.100 zahnärztliche Eingriffe durchführen und 15.150 Teilnehmer medizinisch schulen.

Für weitere Informationen:
mscfoundation.org 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet