Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Tummers nimmt Heft in die Hand mit eigenem Dampfschäler

Tummers Food Processing Solutions erregte auf der Interpom mit seinem neuen, energieeffizienten Dampfschäler große Aufmerksamkeit. Der Maschinenbauer beschloss, eine neue Maschine zu entwickeln, unter anderem für seine eigenen führenden Kartoffelflocken-Anlagen. "Die erste Maschine läuft nun schon seit mehr als 2,5 Jahren", sagt der Produktmanager Edwin Langbroek. Seitdem haben sie weltweit 12 Modelle des Tummers Steam Peeler (TSP) verkauft.

"Früher haben wir pro Jahr zwischen vier und sechs Dampfschäler von einem Lieferanten gekauft. Doch die Preise stiegen und stiegen, während sich das Serviceniveau nicht verbesserte. Da wir stets bemüht sind, das Preisniveau nicht zu sehr ansteigen zu lassen, haben wir vor etwa vier Jahren beschlossen, einen eigenen Dampfschäler zu entwickeln. Also begann ich, mit einigen Ingenieuren zusammenzuarbeiten, um eine Reihe von Anforderungen aufzustellen. Im Jahr 2018 haben wir dann tatsächlich mit der Entwicklung des TSP begonnen."

Auf diese Weise behält das Unternehmen auch eine bessere Kontrolle über die Qualität der Maschinen, die es für seine Verarbeitungsanlagen verwendet. "Wir sehen, dass Zuverlässigkeit für unsere Kunden einfach sehr wichtig ist. Diese Maschine zeichnet sich also vor allem durch ihre Zuverlässigkeit und Betriebskosten aus. Die Linien müssen manchmal sechs Wochen lang ununterbrochen laufen. Wenn man in diesen Wochen eine zusätzliche Pause einlegen muss, um ein Teil zu ersetzen, kann das für ein Unternehmen katastrophal sein", erklärt Edwin.

Zum Beispiel sind viele wichtige Teile des TSP aus rostfreiem Stahl und nicht aus Stahl wie bei vielen anderen Dampfschälern auf dem Markt. "Bei einem Abblasebehälter aus Stahl trat die Korrosion oft schon nach etwa vier Wochen auf. Das ist einfach nicht in Ordnung. Deshalb haben wir diesen Teil, aber auch die Tür des Schälgefäßes, aus rostfreiem Stahl gefertigt. Rostfreier Stahl hält länger als Stahl, so dass diese Teile der Maschine eine längere Lebensdauer haben. Wir haben auch den O-Ring aus Kunststoff aufgegeben und zusammen mit einem Zulieferer ein Dampfventil mit einer sehr langen Lebensdauer entwickelt."

All dies trägt zu längeren Wartungsintervallen bei, so dass es während des Produktionsprozesses zu deutlich weniger Ausfallzeiten kommt, was wiederum zu Kosteneinsparungen führt. Es gibt drei Modelle der Maschine, die allen Anforderungen gerecht werden, mit Kapazitäten von 8, 18 bzw. 26 Tonnen pro Stunde. Außerdem kann die Maschine sowohl für Kartoffeln als auch für andere Feldfrüchte wie Karotten oder Knollensellerie verwendet werden.

In Zeiten, in denen Dampf immer teurer und Emissionen immer wichtiger werden, hatte auch die Reduzierung des Energieverbrauchs bei der Entwicklung hohe Priorität. "Im Vergleich zu der Maschine, die wir zuerst gekauft haben, verbrauchen wir etwa 20% weniger Dampf für die gleiche Schälleistung. Aufgrund der hohen Rotationsgeschwindigkeit des Schälkessels und des schnellen Absaugsystems ist der Schälverlust vergleichbar mit dem industriellen Standard. Die Schäleffizienz ist für viele Kunden sehr wichtig, und mit einem hohen Dampfverbrauch kann man perfekt schälen, aber wir wollten die gleiche Effizienz mit weniger Dampfverbrauch." Das scheint dem Hersteller gelungen zu sein, denn die Maschinen laufen nun zur vollen Zufriedenheit der Kunden.

Tummers beschloss daher, mit der Option einer energiesparenden Erweiterung für seine Dampfschälanlage einen Schritt weiter zu gehen. "Der E2E-Condensor ist ein eigenständiges Gerät, das an unseren Dampfschäler, aber auch an andere bestehende Dampfschäler angeschlossen werden kann. Es steht für Emission 2 Energy, was bedeutet, dass die Maschine den Abdampf des Dampfschälers auffangen, kondensieren und zu Wasser mit einer Temperatur von über 90 Grad Celsius verarbeiten kann. Dieses Wasser kann dann für andere Teile des Prozesses wiederverwendet werden'', so Edwin abschließend.

Für weitere Informationen:
Edwin Langbroek
Tummers
Ampèreweg 4
4631 SP Hoogerheide - Niederlande
+31 (0)164 61 40 70
www.tummers.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet