Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Manuel Scheuring (Volmary GmbH) über wachsendes Süßkartoffelprogramm

"Schnellwachsende und ertragsreiche Süßkartoffelsorten sind Bereicherung für die regionale Landwirtschaft"

Die Süßkartoffel hat im nordwesteuropäischen Anbau in den letzten Jahren rasant aufgeholt. Auch seitens der Züchtung habe man das Potenzial des Wurzelgemüses für sich erkannt, weshalb immer mehr Sorten für den hiesigen Anbau auf den Markt gebracht werden. Vorreiter der ersten Stunde in Sachen Süßkartoffeln ist das Münsteraner Züchtungsunternehmen Volmary GmbH. Mit einem wachsenden Sortenspektrum namens Erato um mittlerweile 12 Sorten möchte man den regionalen Anbau weiter vorantreiben, erzählt uns Manuel Scheuring im Interview.


Manuel Scheuring auf der diesjährigen expoSE in Karlsruhe. Je nach Bodentyp und Anbaubedingungen benötigt die Erato Early Orange nur 85-90 Tage von der Anpflanzung bis zur Ernte. Der marktübliche Beauregard benötigt hierzulande im Schnitt etwa 120 Tage bevor er gerodet werden kann.  

Noch wird der Löwenanteil des zu vermarktenden Produktes aus dem Ausland importiert, etwa ein Zehntel des Angebotes stammt aus regionalem Anbau, weiß Scheuring, der als Berater vorwiegend Bayern und Österreich betreut. "Nichtsdestotrotz haben uns die wachsenden Erträge gezeigt, dass der Anbau auch hierzulande funktioniert. Sogar in diesem wettertechnisch eher schlechten Jahr haben die regionalen Süßkartoffelerzeuger verhältnismäßig recht gute Erträge erzielen können."

Ganzheitliches Konzept
Die Erato Orange verzeichne laut Scheuring insgesamt den besten Ertrag, die Deep Orange sei die sicherste Sorte im Anbau, die Early Orange benötige von der Pflanzung bis zur Ernte lediglich 85-90 Tage und habe damit wiederum den zügigsten Anbauverlauf. "Wir haben für jeden Erwerbsgärtner die passende Sorte und bieten sowohl dem Handel als auch dem Erzeuger gegenüber ein ganzheitliches Konzept. Das heißt wir kümmern uns auch um Haltbarkeits- und Geschmacktests. Beim letzteren Test schnitt die weißfleischige Erato Gusto übrigens am besten ab", schildert Scheuring.

Was einst als bescheidene Nebensparte begann, hat sich mittlerweile zum internationalen Steckenpferd der Volmary GmbH etabliert. Die Erato-Sorten werden mittlerweile bis nach Russland geliefert, dennoch sehe man vor allem innerhalb der DACH-Region weiterhin ein riesiges Wachstumspotenzial. "Die Jungpflanzen stammen überwiegend aus deutscher Anzucht, weshalb die Transportwege in der gesamten Lieferkette kurz sind. Darüber hinaus wächst und gedeiht die Süßkartoffel auch bei andauernder Hitze, was gerade in Zeiten des Klimawandels für viele Erzeuger ausschlaggebend ist. Schließlich ist die Süßkartoffel ideal in der Fruchtfolge und im Vergleich zu anderen Freilandkulturen kaum krankheitsanfällig. Die künftigen Herausforderungen liegen vielmehr in der Nacherntebehandlung und der Einlagerung", so Scheuring. 

Bereicherung der Landwirtschaft
Seit jeher hegt und pflegt die Volmary GmbH enge Beziehungen sowohl mit dem Kleingärtner als auch dem Erwerbslandwirt. Dementsprechend eignet sich das ausgeklügelte Sortenspektrum bei den Süßkartoffeln für beide Bereiche. "Wir sind ebenfalls in der Lage auch den ganz großen Erzeuger entsprechend zu bedienen. Daher sind unsere Erato-Sorten aus meiner Sicht eine Bereicherung für die Landwirtschaft", sagt Scheuring abschließend. 

Weitere Informationen:
Volmary GmbH
Kaldenhofer Weg 70
48155 Münster
Telefon: +49 (0)251-270 70-100
Telefax: +49 (0)251-270 70-270 
E-Mail: info@volmary.com   
www.volmary.com    


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet