Cancel und Rouquette tun sich zusammen und investieren in französische Kiwis

Cancel (Castelsarrasin, Tarn-et-Garonne) hat im Sommer 2021 die Kiwi-Aktivitäten von Roquette (Aiguillon, Lot-et-Garonne) übernommen. Damit wurde die Gründung einer neuen Gruppe von 200 Kiwi-Erzeugern besiegelt, die hauptsächlich im Garonne-Tal ansässig sind und jährlich etwa 12.000 Tonnen Kiwis produzieren, was 25% der französischen Produktion entspricht. Zusammen mit den Importen wird die neue Einheit in der Saison 2021-2022 insgesamt etwa 16.000 Tonnen Kiwis vermarkten.

Von links nach rechts: Alexandre Cancel (Präsident), Bruno Rouquette (Verantwortlicher für Erzeugerbeziehungen und Verpackung) und Maxime Gil (Generaldirektor)

Das Zusammenkommen zweier Strukturen mit einer gemeinsamen Kernkompetenz
Zwei Familienunternehmen, die für ihre Dynamik bekannt sind und auf eine lange Geschichte in zwei eng miteinander verbundenen und sich ergänzenden Gebieten (Tarn-et-Garonne und Lot-et-Garonne) zurückblicken. Beide Teams haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln, da sie sich seit vielen Jahren für die Kiwi-Produktion begeistern und einen gemeinsamen Sinn für Innovation haben. Das Ziel ist klar: den Kunden und Erzeugern ein komplettes Sortenangebot zu bieten, indem sie ihnen hochwertige technische Unterstützung für den agronomischen Erfolg der bestehenden Anpflanzungen sowie für neue Projekte bieten. Diese neue Struktur wird dazu beitragen, eine kritische Größe zu erreichen, um noch mehr Dienstleistungen anbieten zu können, während gleichzeitig erhebliche Einsparungen erzielt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Dieser Zusammenschluss ist in erster Linie eine Verschmelzung von menschlichen Fähigkeiten. Das Cancel-Team gewinnt an Stärke dank der Unterstützung durch die Roquette-Manager, die ihr gesamtes Fachwissen einbringen: Bruno Roquette, verantwortlich für die Beziehungen zu den Erzeugern und die Verwaltung der Verpackungen, und Laurent Rouquette, verantwortlich für den Verkauf.

Das Kiwiangebot
Diese 16.000 Tonnen Kiwis werden von Cancel vermarktet, hauptsächlich mit einem sehr umfangreichen Angebot der Sorte Hayward (Bio-, HEV-, Bee Friendly- und GlobalGAP-Siegel). Das Ziel ist jedoch, sich auf allen Märkten zu positionieren. Durch die Integration der Summerkiwi (frühe französische grüne Kiwi) und der gelben Dori-Kiwi wird die neue Struktur in der Lage sein, ein komplettes Sortiment anzubieten, das alle Farben (grün, rot und gelb) umfasst, und zwar das ganze Jahr über, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden.

300 Hektar Neuanpflanzungen innerhalb von 5 Jahren
Die Gruppe wird neue innovative Anbauprojekte für grüne, rote und gelbe Sorten entwickeln. Insgesamt sollen in den nächsten 5 Jahren nicht weniger als 300 Hektar neu bepflanzt werden.

Agrarökologie, schmackhafte Sorten, Förderung der Ursprünge... es gibt viele Möglichkeiten für Fortschritte, die darauf hindeuten, dass die französische Kiwi eine große Zukunft hat.

Für weitere Informationen:
Cancel Fruits
1 rue de l’Occitanie, ZI de Barrès 3
82100 Castelsarrasin, France
Tél. : +33 (0)5 63 04 82 13
www.cancel-fruits.fr   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet