SanLucar gewinnt Preis "Unternehmen und Nachhaltigkeit"

SanLucar hat für sein Engagement und seine soziale Verantwortung den Preis "Unternehmen und Nachhaltigkeit" erhalten. Mit diesem Preis, der in Spanien von der Banco Sabadell und der Zeitung Levante-EMV gefördert wird, werden die guten Praktiken der Unternehmen in der Region Valencia auf der Grundlage von ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) ausgezeichnet.

In der Kategorie "Soziale Verantwortung" ging dieser Preis, unter mehr als 30 eingereichten Bewerbungen, an das Projekt der Solidarküchen "El Puchero" und "El Puchero Portuario". Eine Initiative, die SanLucar in Valencia gemeinsam mit dem Verein Coordinadora Solidaria de los Estibadores del Puerto de Valencia leitet.

“Wir fühlen uns geehrt, dass wir diese Auszeichnung erhalten haben. Besonders, weil somit die Bemühungen der Solidarküchen "El Puchero" und "El Puchero Portuario" gewürdigt werden, in denen täglich 500 bedürftige Menschen versorgt werden", erklärt Stephan Rötzer, Gründer und Inhaber von SanLucar.

"Wir teilen diesen Preis mit unseren Projektpartnern, dem Team, das vor Ort in beiden Solidarküchen arbeitet - den Köchen, Sozialarbeitern und Freiwilligen - die an der Initiative beteiligt sind. Natürlich haben auch all die Unternehmen und Einrichtungen einen Anteil daran, ohne deren Spenden oder freiwillige Mitarbeit wir nicht in der Lage wären, dieses Projekt umzusetzen. Ihnen allen gilt mein aufrichtiger Dank", fügt er hinzu.

El Puchero: viel mehr als ein Teller Essen
Im Jahr 2013 wurde durch den Gründer von SanLucar die erste Solidarküche "El Puchero" im valencianischen Stadtteil Orriols eröffnet. Nur 5 Jahre später, schließt sich der Verein Coordinadora Solidaria de los Estibadores del Puerto de Valencia der Initiative an und eröffnet die Solidarküche "El Puchero Portuario" im Stadtviertel El Marítimo in Valencia.

Durch die beiden Solidarküchen bekommen mehr als 500 Menschen mit begrenzten Mitteln und dem Risiko der sozialen Ausgrenzung täglich ein Menü, das in Form einer "Mahlzeit zum Mitnehmen" bereitgestellt wird; mit dem  Ziel, die Gewohnheit des gemeinsamen Essens in der Familie aufrecht zu erhalten und ihre Würde zu schützen.

"El Puchero" geht jedoch noch einen Schritt weiter und bietet auch soziale Betreuung. Ziel ist es, die Eigenständigkeit der Nutzer zu fördern und ihnen notwendige Mittel verfügbar zu machen, um sich selbst versorgen zu können. Auch die Bildung wird durch die Organisation von Workshops und das Angebot an kostenloser Schülerhilfe gefördert. Letztere Initiative wird in Zusammenarbeit mit der spanischen Stiftung Fundación Iniciativa Social organisiert. Denn viele Kinder konnten ihre Schulausbildung während der Pandemie nicht fortsetzen, da sie keinen Zugang zu einem Computer oder zum Internet haben. Somit konnten sie nicht an den Online-Kursen teilnehmen, die während der Monate des Lockdowns stattfanden.

Weitere Informationen:
SanLucar
www.sanlucar.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet