Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Spanische Zitronenernte für 2021-2022 auf 1.035.000 Tonnen geschätzt

Spanien beginnt diesen September eine neue Erntesaison mit guter Qualität und einer geringeren Produktion als in den Vorjahren, ist aber bereit, seine Position auf dem Markt zu festigen. "Wir sind darauf vorbereitet, uns allen Schwierigkeiten zu stellen und die Umwelt und die Nachhaltigkeit zu schützen und zu respektieren. Wir sind bereit, mit der Produktion zu beginnen und hochwertige spanische Zitronen auf die härtesten Märkte zu bringen", erklärt der Präsident des spanischen Zitronen- und Pampelmusenverbands (AILIMPO), José Hernández.

"Die erste Ernteschätzung des Sektors geht von 1.035.000 Tonnen für die Saison 2021-2022 aus, das sind 23% weniger als im Vorjahr, was auf die klimatischen Bedingungen zurückzuführen ist (Kälte, Wind und übermäßiger Regen beeinträchtigten die Blüte und den Austrieb der Früchte in einigen Gebieten), was jedoch den Wettlauf der spanischen Zitronen in den internationalen Märkte nicht bremst: Sie überqueren weiterhin die Grenzen der Welt und treffen den Geschmack von immer mehr Verbrauchern."

In der Zwischenzeit zeigen die Erzeuger und Einzelhändler in Spanien ihre Marktchancen auf und nutzen sie aus. Ein Wettbewerbsvorteil ist, dass die Zitrone im Einzelhandel weltweit führend ist, weil sie über ein streng kontrolliertes Vertriebssystem verfügt, das maximale Frische garantiert. So dauert es im Durchschnitt 48 Stunden, bis eine in Spanien produzierte Zitrone vom Baum in die Regale eines jeden Supermarktes in Europa gelangt.

"Die spanische Zitrone unterscheidet sich von ihren Konkurrenten in anderen Ländern vor allem dadurch, dass sie Teil eines strengen Produktionsmodells ist, das weltweit die höchsten Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandards gewährleistet. Ein sehr strenges System der Rückverfolgbarkeit vom Feld bis auf den Tisch, das sicherstellt, dass die europäischen Zitronen gesund, sicher, von höchster Qualität und mit geringen Umweltauswirkungen produziert werden", betont AILIMPO. Dabei darf nicht vergessen werden, dass mehr als 20.000 Beschäftigte diesen Wirtschaftszweig und das Produkt am Leben erhalten, das mit mehr als 30.000 Lastwagen bis in die entlegensten Winkel Europas transportiert wird und sich zunehmend auch für schwierigere Märkte wie die USA und Kanada öffnet.

Mit zunehmender internationaler Ausrichtung herrscht Optimismus im Vorfeld einer Kampagne, die große Chancen für die wirtschaftliche Entwicklung bietet, insbesondere in den Gebieten der Region Murcia, Andalusien und Valencia. Mit dem "Wind in den Segeln" treibt der Sektor seine erfolgreiche Werbekampagne voran, die die europäischen und damit die spanischen Zitronen in die ganze Welt trägt. Es sollte beachtet werden, dass 'Welcome to the Lemon Age' die ehrgeizigste Werbe-, Informations- und Absatzförderungskampagne in der Geschichte der europäischen Zitrone spanischen Ursprungs ist, die drei Jahre lang Aktionen in fünf Ländern (Spanien, Frankreich, Deutschland, USA und Kanada) umfasst.

Auf Spanien entfallen mit einer durchschnittlichen Produktion von etwa 1.000.000 Tonnen pro Jahr mehr als 60% der europäischen Produktion. "Unser Land wird auch 2021/2022 der führende Exporteur von frischen Zitronen und der zweitgrößte Verarbeiter von Zitronensaft, ätherischem Öl und getrockneten Schalen der Welt sein", so der Präsident des Verbandes.

Für weitere Informationen:
AILIMPO
+34 968 216 619
www.ailimpo.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet