20 Obst- und Gemüserzeuger gegen Landgard

Nach Informationen von Taspo haben "mehr als 20 heimische Obst- und Gemüseerzeuger Ende Mai ihren Vertrag mit der Landgard Obst & Gemüse GmbH & Co. KG zum 31. Dezember 2021 gekündigt." Demnach gehen um die 95 Millionen Euro Erzeugerumsatz aus deutscher Herkunft verloren, was circa 80 Hektar Unterglas- und circa 1.500 Hektar Freiland-Produktion entspräche.

Von den ca. 750 Millionen Umsatz, die Landgard jährlich erzielt, sind um die 175 Millionen auf die hiesige Produktion von Obst und Gemüse zu verbuchen. Der restliche Umsatz käme primär durch Handelsgeschäfte zustande.

Auch Mitglieder des Aufsichtsrats und der Genossenschaft

"Zu den Erzeugern, die gekündigt haben, zählen Tomaten-, Gurken-, Paprika-, Treiberdbeeren- und Auberginen-Erzeuger sowie die größten Freilandbetriebe. Darunter sollen auch Mitglieder des aktuellen Aufsichtsrats und des Obst- und Gemüse-Beirats sowie Mitglieder mit jahrzehntelangem Genossenschafts-Engagement sein," meldet Taspo. 

Die Kündigungen sind als Folge der andauernden Kritik der Erzeuger an Landgard zu verstehen: "Die Kritik dieser Erzeuger richtet sich den Informationen zufolge vor allem gegen eine bestimmte Person, die mit ihrem Verhalten die genossenschaftlichen Werte missachte. Das Unternehmen Landgard sei zu kostenintensiv und zu schwerfällig. Reformen würden ausgebremst," zumal auch von Einschüchterung und "Eliminierung" die Rede ist. 

Reform der Erzeugergenossenschaft

Die Betriebe denken über eine Reformierung der Erzeugergenossenschaft oder gar über die Neugründung einer Erzeugerorganisation nach. Die Warenversorgung mit Produkten aus Deutschland soll hierdurch nicht unterbrochen werden, sondern auch künftig möglich sein. 

Den gesamten Artikel und die Stellungnahme von Landgard könenn Sie hier finden.

Foto: Dreamstime


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet