Scarlette González von Greenline Gate

Erster chilenischer Bio-Hokkaido-Kürbis kommt in Europa an

Die ersten in Chile produzierten Bio-Hokkaido-Kürbisse sind bereits in Europa eingetroffen und bieten ein neues Produktionsfenster im Mai und Juni für dieses Bio-Gemüse, das im Norden des Kontinents weit verbreitet ist.

"Wir haben bereits mit einem argentinischen Hokkaido-Kürbiszüchter zusammengearbeitet, der sie seit mehr als 15 Jahren in der Provinz Mendoza anbaut, aber dies ist das erste Jahr, in dem wir chilenische Kürbisse vermarkten werden", sagt Scarlette González von der belgischen Firma Greenline Gate. "Sie wurden von einem chilenischen Blaubeerzüchter mit viel Erfahrung in der biologischen Produktion angebaut, der sich entschloss, dieses Produkt zu innovieren und auszuprobieren. In der Tat ist der Kürbis, den wir vor einer Woche erhalten haben, der erste und einzige chilenische Bio-Hokkaido im Moment", sagt sie.

Diese Sorte - auch als Potimarron bekannt - ist klein, wiegt zwischen 0,5 und 2 kg und hat eine intensive orangene Farbe. Laut Scarlette zeichnet sie sich dadurch aus, dass sie leicht zu kochen und zu handhaben ist und eine gute Haltbarkeit hat; Eigenschaften, die die Nachfrage nach ihr während der Pandemie ankurbelten, weil das Bewusstsein für die Vorteile einer gesunden Ernährung und den Konsum von Bio-Lebensmitteln gestiegen ist.

Dennoch war ihre Produktion in Chile mit einigen Herausforderungen verbunden. "Bevor wir den Kürbis säen und produzieren konnten, mussten wir das Bio-Saatgut von einem voll zertifizierten niederländischen Spezialisten importieren und die entsprechenden Hygienevorschriften einhalten, um das Saatgut ins Land bringen zu können. Ein Glücksspiel und ein Risiko für den Produzenten, da es enorme Kosten für ein Produkt mit sich brachte, das in der Region oder im Land in gewisser Weise nicht bekannt war", sagt Scarlette. "Wir sind jedoch sehr zufrieden mit dem Bio-Hokkaido-Kürbis, den wir erhalten haben, und mit dem Erfolg des Produkts bei unseren Bio-Kunden."

Laut der Verkaufsleiterin wird der Großteil des in Europa konsumierten Bio-Hokkaido-Kürbisses hauptsächlich in Südafrika oder Neuseeland produziert, aber im Mai und Juni gibt es eine Lücke, die von Chile gefüllt werden könnte, wo die Produktion später beginnt. "Deshalb haben wir uns in dieser Saison darauf konzentriert, den chilenischen Kürbis bei unseren potenziellen Kunden zu bewerben und dafür zu sorgen, dass sie wissen, dass es ihn bereits gibt und dass Greenline Gate ihn vertreibt. Für die nächste Saison planen wir natürlich, die Produktion in Chile zu erhöhen."

Neue 10-kg-Kisten

Neben der Innovation durch die Einführung des chilenischen Kürbisses hat das Brüsseler Unternehmen auch eine neue Verpackung für das von ihm vertriebene südamerikanische Gemüse eingeführt. "Früher haben wir das Produkt immer in großen 500-Kilo-Kisten verkauft, damit die Kunden es verpacken und verkaufen konnten. Aber dieses Jahr haben wir uns dafür entschieden, das Produkt selbst in 10-Kilo-Kisten zu verpacken, und zwar über die Plattform, die wir in den Niederlanden haben", sagt Scarlette González. "So können wir die Qualität dessen, was wir liefern, Kiste für Kiste überprüfen, so dass die Kunden immer ein hochwertiges Produkt erhalten und wir mehr Flexibilität bei den Lieferungen bieten können, ohne dass wir Programme planen müssen."

"Wegen der Pandemie sind alle beim Einkauf vorsichtiger geworden. Der Markt wurde eindeutig durch Schwierigkeiten in Bezug auf Arbeit, Gesundheitsbestimmungen oder langsame Auslieferungen gebremst, was alles ziemlich komplex machte. Aber trotz allem hatten wir das Glück, ein gutes Produkt zu bekommen und es pünktlich an die Kunden liefern zu können. Und zwar in den neuen Kartons", sagt sie. "Außerdem bin ich angenehm überrascht, wie gut unsere neue Verpackung angenommen wurde."

Für weitere Informationen:
Scarlette González
GreenLine Gate Sprl.
T: +32 471377669
s.gonzalez@greenlinegate.com  
www.greenlinegate.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet