Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Teboza und Martens kaufen Spargel-Ernteroboter von Cerescon

Am vergangenen Freitag unterzeichneten Teboza und Martens Asperges den Kaufvertrag für den Erwerb eines Sparter, dem selektiven Spargel-Ernteroboter von Cerescon. Dies markiert den Beginn der Roboterisierung im arbeitsintensiven Spargelanbau.

Wir sind sehr froh, dass der Markt Vertrauen in unsere Maschine hat. Es ist großartig, dass sowohl Teboza als auch Martens, beide zu den größten Spargelanbauern der Niederlande gehörend, als erste die Gelegenheit ergriffen haben, bei dieser Innovation im Spargelsektor ganz vorne mit dabei zu sein. Es macht uns stolz, dass wir mit dem Sparter den Schritt von der manuellen Ernte zur selektiven Ernte mit Robotern ermöglichen können'', sagt Thérèse van Vinken - CMO/CFO Cerescon.

Der Bedarf an Automatisierung ist durch die Corona-Krise weiter gestiegen. Die Suche nach geeignetem und ausreichendem Personal um Spargel zu stechen erwies sich in der vergangenen Saison für viele Spargelbauern als noch größere Herausforderung als zuvor.

 

Ron Martens von Martens Asperges: "Es ist eine betriebswirtschaftliche Entscheidung: Wir bereiten uns auf die Zukunft vor, jetzt, wo es immer schwieriger wird, manuelle Erntehelfer zu bekommen. Zudem steigt die Qualität, so dass dies für uns doppelt interessant ist.

Rik Kursten und Will Teeuwen von Teboza: ''Als Mitglied der UserGroup sind wir seit vielen Jahren eng in die Entwicklung von Sparter eingebunden. Wir sehen die Robotisierung der Spargelernte als eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Spargelanbau auf verantwortungsvolle und nachhaltige Weise fortzusetzen."

Produktion

Insgesamt wird es in der Spargelsaison 2021 in den Niederlanden und in Deutschland sechs Sparter auf dem Feld geben. In den folgenden Jahren will Cerescon die Produktion schrittweise steigern, um in fünf Jahren 150 Maschinen pro Jahr kommerziell zu produzieren. Für die Produktion ist Cerescon Partnerschaften mit großen Parteien aus der Brainport-Industrie eingegangen. Auch was den Service betrifft, arbeitet Cerescon mit renommierten Parteien zusammen. Kürzlich wurde Denick Murraij als CEO eingestellt; sein Spezialgebiet liegt ebenfalls im Bereich der Produktion und Dienstleistung. Mit dieser Entwicklung macht Cerescon den nächsten Schritt zur Professionalisierung und lässt die Startphase hinter sich.

Für weitere Informationen:
Cerescon 
info@cerescon.com  
www.cerescon.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet