Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bonduelle Gruppe beginnt Zusammenarbeit mit Fieldwork Robotics, um Ernteroboter für Blumenkohl zu entwickeln

Das Portfolio Unternehmen Fieldwork Robotics will zusammen mit der Bonduelle Gruppe einen Ernteroboter für Blumenkohl entwickeln. Die Bonduelle Gruppe ist einer der führenden Gemüseproduzenten der Welt.

Es ist das zweite Mal, dass Fieldwork eine flexible und patentierte Agrarkultur-Robotertechnologie für die Lebensmittelindustrie entwickeln soll. Das Unternehmen hat bereits in Zusammenarbeit mit Hall Hunter Partnership, einer der größten Beerenproduzenten in Großbritannien, große Fortschritte bei der Entwicklung eines Ernteroboters für Himbeeren gemacht. Jetzt arbeitet Fieldwork zusammen mit Bosch daran, die Software zu optimieren und Roboterarme zu entwerfen.

Bonduelle arbeitet in mehr als 100 Ländern und hat einen Jahresumsatz von 2,8 Milliarden Euro (Stand 30. Juni 2020). Die Zusammenarbeit wird voraussichtlich drei Jahre lang andauern. In dieser Zeit soll ein Prototyp entwickelt werden, der dann für die kommerzielle Anfertigung bereit sein soll.

Fieldwork, ein Spin-Out-Unternehmen der Universität Plymouth, wird erst an der Erkennungs- und Soft Robotics-Technologie arbeiten, um dann im zweiten Jahr der Zusammenarbeit einen Prototyp zu bauen. Bonduelle wird dabei den Zugang zu den Feldern des Unternehmens gewähren und sein Wissen über das Gemüse und die verschiedenen Anbaubedingungen einbringen. Frontier IP hat einen Anteil von 26,7 Prozent an dem Unternehmen. 

Bei der Blumenkohltechnologie sind bereits bedeutende Fortschritte erzielt worden. Der Mitbegründer des Unternehmens, Dr. Martin Stoelen, Dozent für Robotik an der Universität Plymouth und Associate Professor an der Fachhochschule West-Norwegen, begann zunächst mit der Entwicklung eines Robotersystems für die Blumenkohlernte in einem Projekt, das von Agri-Tech Cornwall finanziert wurde, einer Initiative, die zum Teil aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und zu gleichen Teilen vom Cornwall Council finanziert wurde. Er hat auch an einem Tomatenernteprojekt gearbeitet.

Fieldwork hat dieses Jahr bisher 318.000£ (ca. 345.225 EUR) investiert, um die Entwicklung zu beschleunigen und die Technologie zu verbessern. Außerdem hat das Unternehmen 547.250£ (ca. 594.171 EUR) im Rahmen eines 671.484£-Projekts (ca. 729.238 EUR) erhalten, um einen Roboter Prototyp mit mehreren Greifarmen zu entwickeln. Andere Partner in diesem Projekt sind die Universität Plymouth und das National Physical Laboratory. Innovate UK hat erst kürzlich weitere Gelder in Höhe von 84.000£ (ca. 91.222 EUR) bezuschusst.

Bonduelle hat sich in all seinen Anbauregionen einer nachhaltigen und diversen Agrarkultur verschrieben, Neue Technologien können eine wichtige Rolle dabei spielen, dieses Ziel zu erreichen. Sie freuen sich sehr über die Zusammenarbeit mit Fieldwork Robotics und sind begeistert vom Potential der Agrarkultur Roboter des Unternehmens.

Für weitere Informationen:
Neil Crabb, Chief Executive
Frontier IP Group Plc
Tel: +044 020 7332 2338
E-mail: neil@frontierip.co.uk
Website: www.frontierip.co.uk


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet