Junges Paar aus Herford baut Microgreens an

"Unser Ziel ist es, allen Menschen zu ermöglichen, sich täglich mit frischem Grün zu versorgen"

Wäre Jacqueline Hütter nicht krank gewesen, hätte sie nie ihre Ernährung umgestellt. Und vermutlich wäre ihr nicht der Gedanke gekommen, ein Start-up zu gründen. Heute pflanzt sie Babysalat an – und zwar in Opas altem Wohnzimmer. Der Anbaubetrieb befindet sich im Obergeschoss eines Herforder Einfamilienhauses in einer Herforder Wohngegend. Fünf Regale stehen an den Wänden des Zwölf-Quadratmeter-Raums, der aus Hygienegründen mit Schutzfolie ausgelegt und abgeklebt ist. 


Vermarktet werden die regionalen Microgreens auf dem Wochenmarkt oder an die lokale Gastronomie / Bild: Majamin GbR

Gemeinsam mit ihrem Freund Marc Uhlig hat sie sich auf den Anbau spezialisiert. Für die Anzucht verwendet das junge Paar Bio-Saatgut, Pestizide sind tabu und geerntet wird wegen der Frische-Garantie erst am Tag des Verkaufs.  Samstags verkaufen sie ihre Produkte auf dem Herforder Wochenmarkt. Außerdem beliefern sie einige Gastronomen. 70 Gramm Microgreens kosten im Schnitt drei Euro – vergleichsweise günstig. ”Unser Ziel ist es, allen Menschen zu ermöglichen, sich täglich mit frischem Grün zu versorgen”, sagt Jacqueline Hütter dem Westfalen Blatt.

Quelle: Westfalen Blatt

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.

Weitere Informationen:
'majamin GbR
Wagnerstr. 13
32049 Herford
E-Mail: majamin24@posteo.de 
www.majamin.com/  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet