Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Theuns Kotzee - AAL Boerdery

Peculiar Papayas: "Wir lieben diese Frucht"

In Trichardtsdal, Provinz Limpopo, baut AAL Boerdery, ein Familienbetrieb, seine Papayas, die unter der bekannten Marke Peculiar vermarktet werden, in einem der besten Papaya-Produktionsgebiete des Landes an.

Eine bekannte Papayamarke in Südafrika (Fotos von AAL Boerdery)

"Wir lieben diese Frucht, wir haben unser Herz in den Anbau von Papayas gesteckt", sagt Theuns Kotzee. "Wir wollen ein sehr gutes Produkt auf den Markt bringen."

Sie schicken ihre Früchte noch am Tag der Ernte auf die lokalen Märkte, in Kühlwägen nach Durban und Kapstadt und Tautliner für die Binnenmärkte. Ihr markanter Markenname stammt vom Namen des Hofes, der vor fast dreißig Jahren von der Regierung gekauft wurde.

"Papayas sind aus unserer Sicht eine Winterpflanze. Im Sommer gibt es viele Obstsorten, die alle konkurrieren, im Winter sieht das anders aus."

Er weist darauf hin, dass die Winterernte größere Früchte hervorbringt, da diese unter den günstigen Sommerbedingungen gereift sind, während die Sommerernte, die im Winter reift, kleinere Größen aufweist.

Je nach Wasserverfügbarkeit - sie befinden sich seit drei Jahren in einer Dürre - werden die Obstgärten nach drei Jahren erneuert. Im Hochsommer, wenn das Volumen der Papaya geringer ausfällt, treten ihre Auberginen, Paprika und Tomaten in den Vordergrund.

"Man braucht einen Plan für Papayas"

"Der südafrikanische Frischmarkt steht unter starkem Kaufkraftdruck", so Theuns weiter. "Es ist nicht wie vor vier oder fünf Jahren. Wenn Sie mit den Marktteilnehmern sprechen, sagen sie Ihnen, dass sie ganze Paletten entsorgen mussten."

Papayas haben eine Haltbarkeit von maximal zwei Wochen nach Verlassen des Betriebs.

Papayas sind eine Luxusfrucht und der Markt reagiert empfindlich auf ein Überangebot. AAL Boerdery produziert in einem bestimmten Zeitraum auf etwa 45 Hektar und versucht, zwischen 80 und 100 Tonnen pro Hektar zu ernten.

"Aber man braucht einen Plan für Papayas. Man kann sie nicht lagern, es sind keine Butternüsse."

Die Sommerregenfälle haben noch nicht ernsthaft begonnen, aber sie hatten in den letzten zwei Jahren Glück mit dem Hagel. Sie überlegen, ihre Obstgärten mit Netzen abzudecken, die auch vor Sonnenbrand schützen würden.

Die Peculiar Papayas haben Samen, "so wie Gott das beabsichtigt hat", so Theuns. Tatsächlich haben Papayasamen nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern auch unerforschte kulinarische Anwendungen. "Der Samen kann getrocknet und dann über Lebensmittel wie Pfefferkörner gemahlen werden. Er hat ein bisschen Schärfe, sehr lecker."

Für weitere Informationen:

Theuns Kotzee & Sybrand van Jaarsveld
AAL Boerdery
Tel: +27 15 383 0076
Theuns.joy@gmail.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet