Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dietmar Baumeister sieht erneutes Interesse für etabliertes Gummiringverfahren im Spargelsektor

"Gummiringbündler ist Teil einer kostengünstigen Lösung die maßgeblich zur Materialreduzierung beiträgt"

Der Gummiringbündler wurde einst entwickelt um die Ringe effizient und halbautomatisch um das den Spargel zu platzieren. Im Zuge der Nachhaltigkeitstendenz erlebt das etablierte Verfahren derzeit nach vielen Jahren eine erneute Auferlebung im Agrarbereich, stellt Dietmar Baumeister der Erich Baumeister GmbH zufrieden fest. Der damalige Entwickler der Maschine sieht weiterhin großes Interesse für den halbautomatischen Vorgang und wird das Verfahren auf der diesjährigen ExpoSE erneut präsentieren.


Dietmar Baumeister auf der diesjährigen Interaspa. Neben dem Gummiringbündler liefert das Unternehmen Verschnür-/ Knotmaschinen an den Spargelsektor.

Der damalige Grundgedanke hinter dem Verfahren war es, eine robuste, benutzerfreundliche Maschine zu bauen die wartungsfrei ist, sagt Baumeister auf Nachfrage: Der Bündler wird komplett aus Edelstahl gebaut und funktioniert pneumatisch. „Die Saison ist kurz und recht intensiv: das ganze restliche Jahr über bis zur neuen Saison wird sie nicht genutzt. Den dazugehörende Service zu liefern ist wohl schwierig, da einfach das Personal fehlt. Aufgrund dessen muss die Maschine ganz einfach und robust sein.“

Der direkte Anlass zur effizienten Anwendung kam letztendlich primär aus dem Agrarbereich: Das Verfahren an sich eignet sich nicht nur für den Spargel, sondern auch für andere Agrarerzeugnisse (z.B. Lauchzwiebeln, Kräuter & Suppengrün). In der Regel gilt: Je breiter die Gummiringe, je schwieriger sei es das Produkt vom Hand zu bündeln. „Das Bündeln ist eine sehr anstrengende Arbeit, wenn man das acht Stunden am Tag macht. Unser Verfahren gewährleistet also eine Arbeitserleichterung.“

Erhöhtes Einsatzpotenzial
Parallel zur stetigen Weiterentwicklung neuartiger Produktverpackungen, steigert auch das Einsatzpotenzial des Gummiringbündlers, sieht Baumeister. Heutzutage werden nicht nur die etablierten Gummiringe mithilfe des Bündlers angefertigt, sondern auch elastische Banderolen. „Die Maschine eignet sich bspw. für die Anwendung Elastiags, welche momentan viel eingesetzt werden. Diese Lösung sieht man beispielsweise auch bei den deutschen Discountern immer häufiger. Wir liefern ganz klar ein Nischenprodukt, dafür bleibt unser Kundenstamm über die Jahren hinweg nahezu gleich. Wir bedienen immer noch vorwiegend den Spargelsektor, entweder Direktvermarkter oder Lieferanten des LEHs, sowohl bundesweit als auch am internationalen Markt.“

Die Standard-Gummiringe für den Agrarbereich seien zudem auch eine nachhaltige Lösung welche den heutigen gesellschaftlichen Trends entspricht. Sie werden nämlich zum größten Teil aus umweltfreundlichem und einwandfreiem Kautschuk hergestellt. „Wir bemerken, dass Nachhaltigkeit momentan ein großes Thema in der Landwirtschaft ist. Das ist für uns ein großer Vorteil, weil wir eine maßgeschneiderte und kostengünstige Verpackung liefern können die maßgeblich zur Reduzierung des Verpackungsmaterials beiträgt.“

Parallel dazu steigt aber auch das Angebot an entsprechenden, umweltfreundlichen Lösungen: Nichtsdestotrotz sei auch diese Entwicklung eher vorteilhaft. „Ich glaube, dass Vielfalt einen positiven Einfluss auf die Branche hat. Der Kunde darf sich entscheiden und unser Verfahren ist eben eine der Möglichkeiten. Man darf auch nicht vergessen, dass das Produkt auch beim Flowpackverfahren oft vorher noch gebündelt wird. Das heißt, beide Lösungen ergänzen einander.“

ExpoSE: Guter Mix von Fachinformationen und -Ausstellern
Das Unternehmen war schon oft auf der ExpoSE vertreten und wird auch dieses Jahr erneut in Karlsruhe ausstellen. „Ich mag die Messe persönlich sehr gerne, denn es gibt einen guten Mix aus Fachinformationen und -Ausstellern. Das gibt es sonst nirgendwo anders in dieser Form.“ Vom Timing her gefällt ihm die ExpoSE auch besonders gut, denn für die Zulieferer der Spargelbranche sei der Herbst immer noch die Hauptsaison. „Bis zum Jahresende müssen die sämtlichen Bestellungen vorliegen, damit wir die auch rechtzeitig zur neuen Saison bearbeiten können.“

Weitere Informationen:
Erich Baumeister GmbH
GF: Dietmar Baumeister
Zum Hagenbach 9
48366 Laer
Deutschland
+49 (0)2554 9150 0
info@erichbaumeister.com 
www.erichbaumeister.com  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet