Heiko Faby, Faby Fruchthandel Gmbh

"Bedarf an Wellant-Äpfeln verzeichnet einen stetigen Zuwachs“

Im norddeutschen Apfelanbaugebiet Altes Land wird noch einige Wochen gepflückt, bevor die diesjährige Ernte endgültig beendet wird. Momentan treffen jede Menge Altländer Äpfel beim Handel ein, sowie auch auf den norddeutschen Großmärkten. Außer den gängigen Sorten findet der Wellant in den letzten Jahre guten Anklang, sagt Heiko Faby, Mitinhaber der gleichnamigen Großhandelsfirma und Standleiter am Bremer Großmarkt.

Obwohl das Familienunternehmen sich vorwiegend auf den Vertrieb (nord)deutscher Obsterzeugnisse spezialisiert hat, umfasst das Sortiment am Standverkauf ca. 400 Artikel, von Gemüse über Exoten bis hin zu Nüssen und Trockenfrüchten. Kernobst sei aber auch hier das Markenzeichen der Firma: "Seit ca. einer Woche bieten wir die ersten Wellant-Äpfel aus dem Alten Land an. Dieser Apfel wird bei uns im Norden recht großflächig angebaut und wir sehen einen stetigen Zuwachs bei der Nachfrage. Die Sorte liegt preislich zwischen dem Elstar und den Clubsorten und findet vor allem bei Wochenmarkt- und Feinkosthändlern guten Anklang. Im Vorjahr konnten wir den Wellant bis in den Mai hinein verkaufen und dieses Jahr sind die bisherigen Erwartungen etwa ähnlich."


Heiko Faby ist der stolze Standleiter der gleichnamigen Firma am Bremer Großmarkt.

Außer Wellant prägt regionales bzw. altländer Kernobst das Geschehen bei der Faby Fruchthandel GmbH. "Elstar gibt es im Prinzip das ganze Jahr über. Honey Crunch wird angeboten solange es deutsche  Ware gibt und lässt sich derzeit gut verkaufen", so Faby.

Hochpreisiger Birnenmarkt
Auch Birnen stoßen saisonbedingt auf einen recht hohen Bedarf, beobachtet Faby. In diesem Bereich bilden die italienischen Erzeugnisse aber das Hauptangebot. "Der Birnenanbau im Alten Land bleibt eher im kleinen Rahmen. Bis Ende des Jahres können wir die Köstliche aus Charneux, eine alte Herbstbirne aus regionalem Anbau anbieten. Ansonsten sind es vorwiegend niederländische Conference und italienische Abate Fetel, die flott vermarktet werden", so der Fachhändler.


Das italienische Birnenangebot enthält nun drei Sorten: Abate Fetel, Carmen und Williams.

Die diesjährigen Einbuße im italienischen Birnenanbau seien auch am Großmarktstand der Firma Faby bereits zu spüren. "Die frühen italienischen Sorten Carmen und Santa Maria waren außerordentlich schnell durch. Bei der Abate Fetel liegt der Preis bereits etwa 20 Prozent über dem letztjährigen Niveau", heißt es abschließend.

Weitere Informationen:
Faby Fruchtgroßhandel GmbH & Co. KG
Sandhörn 1
21720 Steinkirchen
Tel: 04142 819221
Fax: 04142 819222
E-Mail: heiko.faby@fabyfrucht.de 
Internet: www.fabyfrucht.de  

 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet