Ludger Nollet, Nollet Fruit

“In zwei Wochen werden die Kernobstpreise besser werden"

Laut dem Obsthändler Ludger Nollet ist die Kernobstsaison vergleichbar mit anderen Jahren. "Die Nachfrage und das Angebot sind für die Jahreszeit ziemlich normal. Man reißt sich nicht drum, aber wir können auch nicht von einer schlechten Nachfrage sprechen. Die Preise sind auch vergleichbar mit dem Vorjahr. Diese waren zu Beginn der neuen Saison etwas höher, aber als die größeren Mengen auf den Markt kamen, fielen sie leicht. Ich gehe davon aus, dass in zwei Wochen die Nachfrage und damit auch die Preise steigen werden. Für eine gute Nachfrage nach Äpfeln und Birnen brauchen wir kühleres Wetter."

"Obwohl es schon Handel mit der Conference und Doyenne du Comice gibt, gehe ich davon aus, dass die Nachfrage in Kürze steigen wird. Die Preise für die Conference bewegen sich ebenfalls auf einem normalen Niveau. Für Größe 65 zahlt man 60 Cent und für Größe 70 werden 65 Cent gezahlt", sagt Ludger. "Wir haben noch nicht alle Apfelsorten. Momentan arbeiten wir noch mit der alten Jonagold-Ernte, sind aber mit der Qualität sehr zufrieden. Wir erwarten die neue Ernte bald, werden jedoch in diesem Jahr mit weniger dicken Größen auskommen müssen."

Während der offenen Tür des Brüsseler Frühmarkts in der Nacht vom Freitag, den 20. auf Samstag, den 21. September, können Besucher Nollet Fruit besuchen.

Für weitere Informationen:
Ludger Nollet
Nollet Fruit
+32 (0)2 245 72 81
Ludger.nollet@skynet.be      


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet