Zum 01. Januar 2020 entsteht die größte niederländische Absatzgenossenschaft für Gewächshausgemüse

Best of Four und Van Nature schließen sich zusammen

Während der allgemeinen Jahresversammlung der beiden Absatzgenossenschaften Best of Four und Van Nature haben die Mitglieder gestern Abend für einen Zusammenschluss der Unternehmen gewählt. Ab dem 01. Januar 2020 werden die beiden Firmen gemeinsam in einer Kooperation weitergeführt.

V.l.n.r: Jan Oosterom, Ton van Dalen, Aad Sonneveld und Hans Prins (Foto: Leander Fotografie)

Der Zusammenschluss sei ein großer Meilenstein für beide Genossenschaften und man erwartet, dass die Bündelung der Kräfte derzeit sowie in Zukunft vorteilhaft für alle Beteiligten sei. Mit einer Mitgliederzahl von 265 Personen und einem gesamten Gewächshausareal um 1.029 ha wird die neue Kooperation sofort die größte Absatzgenossenschaft für Gewächshauskulturen in den Niederlanden. Zudem wird der Verein mit 2.105 ha Freilandanbau (Gemüse) und 1.682 ha Obstbau auch in diesen Bereichen der größte Player.

Größere Volumina
Die beiden Geschäftsleitungen und Vorstände sehen größere Volumina als bedeutendste Antwort auf die zunehmende Kaufkraft, die derzeit sowohl im LEH als auch im Großhandel beobachtet wird. Die Gemeinsamkeiten der beiden Genossenschaften seien daher stärker als der gegenseitige Wettbewerb, heißt es in einem Kommentar.

Zusammen sei man bestrebt eine effiziente genossenschaftliche Struktur aufzubauen mit dem Zweck den besten Preis für deren Mitglieder am Markt zu erzielen. Aufgrund der Firmengröße erwartet man auch bald ein seriöser Gesprächspartner für die Regierung und LEH-Vereine zu werden und die Produkte deren Mitglieder besser vermarkten zu können.

Darüber hinaus kommt dieser Schritt auch der Kontinuität der neuen Kooperation gegenüber deren Mitgliedern zu gute und es wird ein zuverlässiges und recht günstiges Absatzsystem sowie eine effiziente Organisationsstruktur geschaffen. 

Vorstand & Geschäftsleitung
Der Vorstand der neuen Genossenschaft wird aus den Vorständen der beiden Firmen zusammengestellt. Jan Oosterom von Best of Four wird Vorstandsvorsitzender und soll von vier Vorstandsmitgliedern unterstützt werden. Den neuen Vorstand bilden Ton van Dalen (COO) und Hans Prins (CFO). Der Name des neuen Absatzvereins wird vorerst noch nicht bekannt gegeben, wird aber noch vor dem tatsächlichen Start der neuen Kooperation enthüllt, heißt es des Weiteren.

Der Verein wird zwar größer, die Flexibilität des Unternehmens soll aber, gemäß dem Vorstand, nicht unter dieser Kapazitätserweiterung leiden. Man möchte nach wie vor eine kleine, flexible und tatkräftige Organisation bleiben, welche in der Lage ist innerhalb kürzester Zeit auf Entwicklungen seitens des Erzeugers sowie des Marktes zu reagieren. Das Bestreben sei eine tatkräftige Struktur mit engagierten Mitgliedern zu bilden, die den Zwecken der Mitgliederschaft am besten gerecht wird. Dies sowohl hinsichtlich des Absatzes an Kunden als auch hinsichtlich anderer Beteiligten des Sektors.

GMO (EU-Subventionen)
Im Zuge der Kooperation soll auch eine bessere Politik bzgl. GMO-Budgets (EU-Subventionen) gewährleistet werden. Zum Schluss könnte neben der Erneuerung auch eine weitere Konzentration des Angebots verwirklicht werden. 

Weitere Informationen:
Best of Four 
www.bestoffour.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet