Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Immobilien in Ungarn, Tschechien und Polen wurden verkauft

Großhändler Metro trennt sich von Immobilien in Osteuropa

Der Handelskonzern Metro verkauft elf Großhandelsmärkte in Osteuropa. Die Märkte gingen im Rahmen einer mehr als 250 Millionen Euro schweren Transaktion an die FLE GmbH, eine Tochter der französischen Investmentgesellschaft LFPI, teilte Metro am Montag in Düsseldorf mit. Metro sei nun Mieter der Immobilien, die Märkte würden weiter betrieben.

Metro trennt sich im Rahmen der Transaktion von fünf Immobilien in Polen, drei Immobilien in Ungarn und drei Immobilien in Tschechien. Auf die Gewinnprognose des Konzerns für das Geschäftsjahr 2018/19 hat der Immobilien-Verkauf keine Auswirkungen - diese hat Metro-Chef Olaf Koch ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen aufgestellt.

Weitere Informationen unter www.metro.de 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet