Kees Schouten, Altena Potatoes:

"Kartoffelpreise unter Druck wegen niedriger Exportzahlen"

Die Kartoffelexporte liegen noch immer weit unter den Erwartungen, sagt Kees Schouten vom Kartoffel-Großhändler Altena Potatoes aus Veen. "Glücklicherweise nimmt die lokale Nachfrage allmählich an Fahrt auf, nachdem es in den heißen Sommermonaten ziemlich ruhig gewesen ist. Der Export zeigt jedoch bisher keinerlei Verbesserung und deswegen stehen die Preise unter Druck."


Joop, Eddy und Kees Schouten

"Die Kartoffelpreise sind kürzlich von 30 Cent auf 20 Cent zurückgegangen. Ich denke, dass sie sogar noch weiter sinken werden. Der Exportmarkt ist einfach viel zu ruhig", sagt der Kartoffelhändler. "Länder wie Deutschland und Frankreich haben ebenfalls hohe Erträge, aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Die Erträge in Belgien sind enttäuschend und es gibt auch weniger Kartoffeln aus Osteuropa."

"Ich hoffe, dass das den Markt beleben wird. Niemand will Preise um die 10 Cent. Im letzten Jahr waren die Kartoffeln zu teuer für den schnellen Export, aber es will eben auch keiner niedrige Preise", so Kees. "Zum Glück haben die Kartoffeln, die wir kaufen eine sehr gute Qualität. Man kann genau sehen wo es trocken war, im Osten beispielsweise ist die Ernte viel kleiner ausgefallen. Aber in unserer Region und auch im Süden gibt es genug Kartoffeln."

Für weitere Informationen:
Kees Schouten
Altena Potatoes
Veensesteeg 15
4264 KG Veen
Tel: +31 (0) 416 392 565
Mobiel: +31 (0) 653 127 488
kees@altena-bv.nl  
www.altenapotatoes.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet