Ertrag pro Hektar musste verdoppelt werden zugunsten der Rentabilität

Überdurchschnittliche Pflaumenernte in Ungarn

Die ungarische Pflaumenernte soll in diesem Jahr 60.000-65.000 Tonnen erreichen und damit etwas über dem Durchschnitt liegen, sagte der Vizepräsident des Obst- und Gemüseanbauverbandes FruitVeB, Ferenc Apáti gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.

Auf 6.600 Hektar werden Pflaumen angebaut, aber schlechtes Wetter im Frühjahr reduzierte die mögliche Ernte, während Sturmschäden im Juni die Qualität minderten. Die jährliche Ernte lag in den letzten Jahren zwischen 50.000 und 80.000 Tonnen, wobei die durchschnittliche Produktion bei etwa 8-13 Tonnen pro Hektar lag, was verdoppelt werden müsste, damit sie wirtschaftlich rentabel ist, sagte Apáti.

Rund 80% der Pflaumen werden auf dem Inlandsmarktverkauft und 20% der Ernte wird exportiert: Zu den Hauptabnehmern auf internationaler Ebene gehören u.a. Deutschland und Österreich.

Quelle: Balaton Zeitung


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet