Belgischer Supermarkt Colruyt testet die Waage mit KI

Automatische Produkterkennung identifiziert 120 Sorten Obst und Gemüse an der Kasse

Colruyt ist der erste, belgische Supermarkt, der eine automatische Produkterkennung testet. In einem Geschäft in Kortrijk wird Obst und Gemüse an der Kasse mit Hilfe von künstlicher Intelligenz automatisch erkannt.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Robovision wurde eine intelligente Kamera entwickelt und über Waagen platziert, die sofort das Produkt identifizieren. Mit diesem Test geht Colruyt einen weiteren Schritt im digitalen Prozess. Über drei Monate werden Arbeitnehmer und Kunden im Colruyt-Geschäft in Kortrijk entdecken, wie diese Technologie die Zeit minimieren und die Effizient an der Kasse verbessern kann.

Wie funktioniert es?
Colruyt ist der erste, belgische Supermarkt, der die automatische Produkterkennung von Obst und Gemüse testet. „Zusammen mit unseren Kunden in Kortrijk werden wir in den nächsten drei Monaten erfahren, wie diese Technologie einen effizienteren Bezahlvorgang sicherstellt“, sagt Rudi Dewulf, regionaler Verkaufsleiter von Colruyt.

Wenn Kunden ein Stück Obst oder Gemüse auf die Waage legen, macht die Kamera ein Foto. Basierend auf diesem Foto kann das System automatisch erkennen, welches Produkt sich auf der Waage befindet. Danach kann der Kunde über ein Tablet bestätigen, dass es das richtige Produkt ist.

Die Software erkennt alle 120 Sorten Obst und Gemüse
In Zusammenarbeit mit dem KI-Unternehmen Robovision aus Gent wurde ein einzigartiges ‚deep learning‘-Modell entwickelt, dass die 120 Sorten Obst und Gemüse erkennen kann, die Colruyt auf Lager hat. Dank der künstlichen Intelligenz wird die Produkterkennung immer akkurater, je mehr Fotos hinzugefügt werden.

Die ersten Tests zeigen, dass in 97% der Fälle das korrekte Produkt auf dem Tablet erscheint. „Wir haben die Software auf Colruyt zugeschnitten“, sagt Jonathan Berte, Vorstandsvorsitzender von Robovision. „Es ist großartig, zu sehen, dass unsere Expertise bei der künstlichen Intelligenz ihren Weg in ein Geschäft gefunden hat. Das ist eine einzigartige Zusammenarbeit mit einem innovativen Einzelhändler. Das Projekt passt auch perfekt zu unserer Mission, KI zu demokratisieren.“

Zahlreiche Vorteile
Colruyt testet die automatische Produkterkennung, um zu sehen, ob das einen effizienteren Bezahlvorgang bedeutet. Man hat sich bewusst für Obst und Gemüse entschieden, weil dieses Sortiment keinen Barcode hat. Bis jetzt mussten die Kassierer einen Code für jedes Obst und Gemüse in die die Kasse eintippen und das wird mit der automatischen Produkterkennung nicht länger nötig sein.

Außerdem können die Kassierer andere Produkte scannen, während die Kunden ihre Frischwaren mit Hilfe der Kamera wiegen. Letztlich könnte es auch sein, dass weniger Obst und Gemüse in Zukunft verpackt werden muss. „Wir verpacken momentan manches Obst und Gemüse, um die Verwechslung zwischen Produkten zu vermeiden. Aufgrund der automatischen Erkennung existiert dieses Produkt in Zukunft vielleicht nicht mehr“, sagt Rudi Dewulf.

Sie haben sich spezifisch für Colruyt Kortrijk als Testladen entschieden, weil es eines der Pilotgeschäfte ist, die nur wiederverwendbare Beutel für Obst und Gemüse anbieten. Die Software ist in der Lage, automatisch das Gewicht der Beutel für Obst und Gemüse abzuziehen.

Die ersten Tests zeigten, dass die Kunden begeistert reagierten und gerne mit der Technologie arbeiten, weil es ihnen eine aktivere Rolle im Bezahlvorgang ermöglicht. Colruyt hat sich dafür entschieden, die Option, bei der die Kassierer das Produkt auf die klassische Weise während des Tests in Kortijk wiegen, zu behalten. Die Kunden können immer zwischen den zwei Systemen wählen.

Zukunft
Colruyt investiert kontinuierlich in neue, digitale Entwicklungen, die Einkaufen effizienter machen. Colruyt führt dieses Jahr auch elektronische Preisschilder ein, organisierte im Februar einen Test mit Sprachtechnologie und erweitert kontinuierlich die MyColruyt-App. „Wir glauben, dass die Produkterkennung der Nachfolger des Barcodes sein könnte, was vor 30 Jahren sehr innovativ war.“

Die Expansion der Produkterkennung auf andere Produkte ist noch nicht geplant. „Wir interessieren uns für die Testergebnisse und sehen dann, was diese innovative Technologie für die Zukunft bedeuten könnte“, sagt Rudi Dewulf abschließend.

Für mehr Informationen:
Silja Decock
Colruyt
Tel: +32 (0)2 363 55 45 
Mob: +32 (0)473 92 45 10  
silja.decock@colruytgroup.com 

Jonathan Berte
Robovision
Tel: +32 (0)9 242 93 80 
info@robovision.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet