Belgische Fruitveiling verkauft 3,4 Millionen Kilo

"In diesem Jahr wurde bei der belgischen Auktion eine Rekordmenge an Kirschen verkauft!"

Die belgische Kirschsaison kommt allmählich zum Ende. Jetzt kommen die letzten Mengen auf den Markt und nächste Woche werden noch einige kleinere Mengen, die übrig sind, nachkommen. Aber dann ist die Saison so gut wie vorbei. "Letzte Woche haben wir einen Rekord gebrochen! Wir haben 3 Millionen Kilo verkauft und jetzt steuern wir die 3,4 Millionen Kilo an. Das ist ein Rekord für Belgische Fruitveiling (BFV). Im vergangenen Jahr haben wir im Vergleich 2 Millionen Kilo verkauft", sagt Karel Belmans von BFV.

Den Rekord haben wir den guten Bestäubungsbedingungen in diesem Jahr zu verdanken und auch dem guten Wetter während der Hochsaison. Dadurch hatten wir weniger Verluste durch aufgeplatzte Früchte. Außerdem hat sich die Anbaufläche in den vergangenen zehn Jahren deutlich vergrößert", sagt Karel. "Dazu kommt noch, dass wir in diesem Jahr wenig Konkurrenz hatten. Die Mengen sind diese Saison besser verteilt auf den Markt gekommen als im letzten Jahr. So konnten wir ziemlich viel in den Süden exportieren."


"Wir konnten unseren Kunden im In- und Ausland die besten belgischen Kirschen verkaufen, das haben wir zum Teil der ultramodernen elektronischen Sortierungsmethode mit Hydro-Kühlung zu verdanken."

"Die Preise für die Regina und Kordia Sorten waren ganz gut, aber andere Sorten, die nicht mehr so gefragt sind, konnten keine guten Preise erzielen. Sie waren sogar ziemlich schlecht. Wir haben bemerkt, dass die Kirschproduktion in den vergangenen Jahren zunehmend professioneller geworden ist. Es wird viel mehr in neue und bessere Sorten investiert, dazu gehören zum Beispiel Samba, Kordia, Regina und Sweetheart. Das sind die Sorten, die sehr gefragt sind", sagte Karel abschließend.

Im vergangenen Jahr wurde ein Rekord aufgestellt: es wurden mehr als 2 Millionen Kilo Kirschen verkauft. Diese Saison vermessen wir einen Anstieg um 70% im Vergleich zur Vorsaison. Die belgische Anbaufläche für Kirschen ist in den vergangenen Jahren um mehr als 1.000 Hektar gewachsen. 2010 kamen 400 Hektar dazu und die Kirschproduktion wurde beispielsweise durch Regenabdeckungen immer professioneller. 

Für weitere Informationen: 
Karel Belmans
Belgische Fruitveiling
Montenakenweg 800
3800 St. Truiden, Belgium
+32 11 69 34 11
Karel.belmans@bfv.be    
www.bfv.be  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet