EPS Sammelstelle soll auch in der Zukunft erhalten bleiben:

"Wir wollen ein starkes Signal für den Standort des Münchner Großmarktes senden"

Der Münchner Großmarkt steht vor dem Umbruch: Nach langem Hin und Her hat man sich für eine Renovierung des alten Standorts in der Stadt entschieden. Dort sollen neue Gebäude und neue Infrastruktur entstehen. Viele größere Firmen haben sich bereits aus dem Großmarktsgeschehen zurückgezogen oder wollen das in der Zukunft tun. Warum das Großmarktgelände für Euro Pool System trotzdem ein wichtiger Standort bleibt, erklärt Verkaufsleiter Marian Polomski im Interview mit FreshPlaza.


Der Großmarkt inmitten der Stadt

Euro Pool System hat eine Sammelstelle für ihre Steigen, integriert im Lager eines Händlers, als Service für die Kunden der Firma am Großmarkt. "Durch unsere Sammelstelle haben unsere Kunden einige Vorteile: Wir können so den vollen Pfandwert für grüne Kisten auszahlen, und ermöglichen auch freien Händlern die Nutzung unseres Systems. Daher sind wir an allen großen Großmärkten in Deutschland vertreten: Stuttgart, Frankfurt am Main, Mannheim, Köln, Hamburg, Berlin, Bielefeld und Hannover." Bei den Sammelstellen können zwischen einer Steige und 33 Paletten abgegeben werden: "Jährlich durchlaufen 1,2 Millionen Kisten die Sammelstelle in München."

Mateusz Gruchala (rechts) und Franco Corrias (links) kümmern sich um die eingehenden Steigen.

"Wenn die Händler nicht wissen, wo sie ihre Steigen zurückführen können, gibt es Verluste für sie und für uns", weiß Polomski. Am Markt seien ca. 50 ansässige Händler Partner von Euro Pool System, ansonsten gäbe es noch etwa 50 Kunden aus dem Großraum München, die ihre Steigen beim Einkauf am Großmarkt abgeben.


Der Eingang zur Sammelstelle

Gerade wegen dieser freien Händler, darunter Marktstände, Gastronomen und kleine Detailhändler, sei die Standorterhaltung der richtige Schritt, so Polomski: "Der Großmarkt ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil des deutschen Handels. Leider verabschieden sich einige große Händler vom Großmarkt, was ein Verlust für den Standort bedeutet. Wir müssen uns natürlich auch Gedanken zur Logistik machen, wenn unsere Kunden nicht mehr zentralisiert hier am Gelände liegen – letztendlich ist das aber einfach eine Sache der Planung."

Die Zukunft der Sammelstelle sieht der Experte jedoch als gesichert. "Wir wollen weiterhin am Großmarkt bleiben und damit auch ein starkes Signal für den Standort senden. Auch in Zukunft wollen wir für unsere Abnehmer einen reibungslosen Service bieten und kleineren Händlern die
gleichen Möglichkeiten in unserem System bereitstellen."

Für weitere Informationen:
Marian Polomski
Euro Pool System International (Deutschland) GmbH
Rosental 8
53332 Bornheim
Tel.: +49 (0)22 22 / 911 300
E-Mail: info.de@europoolsystem.com 
Web: www.europoolsystem.com 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet