Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Trofi Pack zieht drei Jahre nach der Gründung in neuen Standort

"Begonnen hat es mit zwei Flowpackern, einer Mango-Linie und einer Waage", so blickt Harry van der Hout von Trofi Pack zurück. Er spricht über den Oktober 2016. Fast drei Jahre später hat Trofi Pack das Nachbargebäude in Westerlee angemietet und wird in Zusammenarbeit  mit Van der Helm in Den Hoorn an der A4 ein neues Gebäude mit einer Gesamtfläche von 40.000 m2 errichten. 


Harry van der Hout

"Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass es so schnell gehen würde. Eigentlich wollten wir es locker angehen lassen", sagt Harry. "Aber meine Erfahrung im Exotengeschäft, kombiniert mit der Expertise von Trofi auf dem Traubenmarkt, erwies sich als eine hervorragende Kombination. Außerdem wird die Kategorie der Exoten immer größer und wir wachsen mit unseren Kunden mit. In der Vergangenheit war im Sommer nicht so viel los mit den Exoten, aber das gehört wirklich der Vergangenheit an."


Der derzeitige Standort

Mit Kunden meint Van der Hout in erster Linie einen Discounter, den er für den Großteil des Exoten-Paketes in den Niederlanden, Belgien und Polen beliefert. "Meine Vision ist, dass es besser ist, drei große Kunden zu haben als fünfzig kleine. Deswegen werde ich oftmals komisch angeschaut, aber ich bin hier fest von überzeugt. Wenn man 50 Kunden hat, denken 48 immer, dass man sie nicht gut genug bedient. Aber dann meine ich auch, dass man den Kunden von A bis Z betreut, von der Seefracht über den Transport bis zur Zollabfertigung, Verpackung und Kommissionierung. Dank unserer Zusammenarbeit mit Van der Helm verfügen wir über eine eigene Zollabfertigung. Unser Angebot an Dienstleistungen wird so immer breiter.

In dem neuen Gebäude, das am 1. November fertiggestellt ist, wird Trofi Pack über 16.000 m2 verfügen, mit 3.000 Palettenplätzen im Kühlraum und Reifezellen mit einer Kapazität von 500 Paletten. "Bisher verpacken wir ausschließlich für Trofi, aber im neuen Gebäude beginnen wir mit Retail Packing, einer neuen Firma, die separat von Trofi Pack steht und mit der wir auch für Dritte packen werden", sagt Harry. Ende März 2020 wird sich das Verpackungsunternehmen im neuen Gebäude niederlassen. Als Nachteil sieht er, dass der Neubau nicht in einem Gewerbegebiet liegt. "Wir kaufen kaum zusätzliche Produkte. Deshalb sehe ich mehr Vor- als Nachteile. Wir liegen an einem perfekten Ort, in der Nähe des Hafens und nicht weit von Amsterdam, Rotterdam und Utrecht entfernt."


Eindruck des Neubaus

Die Palette der Exoten, die Trofi Pack verpackt, besteht hauptsächlich aus Mangos, Avocados, Physalis, Maracuja, Limetten und Granatäpfeln. In den Wintermonaten werden die Trauben nacheinander aus Brasilien, Namibia, Südafrika und Ägypten geliefert und in einem Gebäude auf Honderdland in Maasdijk gelagert. Um dem Wunsch der Supermärkte nach Plastikreduktion gerecht zu werden, hat das Unternehmen bereits in Flowpacks ohne Trays investiert. "Wir werden weiterhin investieren. Zum Beispiel sind wir derzeit dabei, drei Topseal-Maschinen zu kaufen. Ich glaube jedoch nicht, dass man vollständig kunststofffrei verpacken kann. Wenn wir alles in Pappe verpacken müssen, wird es in fünf Jahren keinen Wald mehr geben."


Limetten in Flowpack ohne Schale

Trofi Pack beschäftigt 40 feste Mitarbeiter und 40 bis 70 Zeitarbeitskräfte. "Gute Mitarbeiter zu bekommen und zu halten, sehe ich als eine der größten Herausforderungen. Mit einer Lohnerhöhung von 100 Euro geht das nicht. Deshalb suchen wir mehr nach Extras, wie zum Beispiel einem Bürogymnastikraum, in dem Mitarbeiter trainieren können. Mitarbeiter können auch von einem Personal Trainer Gebrauch machen", sagt Harry. Er glaubt nicht, dass Roboter eine Alternative bei der Verpackung exotischer Früchte werden. "Das gilt vielleicht für bestimmte Obst- und Gemüseprodukte, aber nicht für Exoten. Die Verbraucher geben ein paar Cent mehr für exotische Früchte aus, aber dann erwarten sie Qualität. Diese Handhabung erfordert Aufmerksamkeit und ist zu automatisieren." 


Sportraum im Unternehmen

Fußballfans werden Trofi Pack in der kommenden Saison häufiger sehen, da das linke Bein des Sparta-Trikots ab sofort auch mit dem Trofi Pack-Logo versehen wird. "Wir hatten bereits eine eigene Box mit vier Unternehmen und im vergangenen Jahr erwartete ich bereits, dass Sparta in die Erste Liga kommen wird, wo sie hingehören. Ich habe pünktlich verlängert und bin damit jetzt sehr zufrieden", lacht Harry und gibt schließlich an, sehr stolz auf die Entwicklung von Trofi Pack zu sein. "Dafür sind wir unseren Mitarbeitern, unseren Kunden und Geschäftsbeziehungen sehr dankbar. Zum Glück haben wir im Neubau die Möglichkeit, in den kommenden Jahren weiter zu wachsen. Ich sage immer: Unmögliches regeln wir sofort, Wunder dauern etwas länger! "

Für weitere Informationen:
Harry van der Hout
Trofi Pack
Jogchem van der Houtweg 9
2678 AG De Lier - Niederlande
Tel: +31 (0)174-266100
h.vdhout@trofipack.nl
www.trofipack.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet