Willem Bakker, BioTropic:

"Immer mehr marokkanische Erzeuger schalten um auf Bio, dank der guten Nachfrage"

Während Willem Bakker von der französischen Niederlassung von BioTropic in Perpignan in der Sommersaison hauptsächlich niederländisches Bio-Gemüse und Obst auf dem französischen Markt verkauft, ist die Situation im Winter umgekehrt. Dann liegt der Fokus auf dem marokkanischen Importpaket, das hauptsächlich in die Niederlande, Belgien, Deutschland, Skandinavien und Großbritannien exportiert wird.

Diese Woche beginnt die marokkanische Biosaison. "Aufgrund der gestiegenen Nachfrage haben etliche marokkanische Erzeuger auf biologischen Anbau umgestellt und importieren wir in dieser Saison etwa 3.000 Tonnen aus Marokko", sagt Willem. Seine Kollegen waren letzte Woche zu den obligatorischen jährlichen Prüfungen in die Anbaugebiete in Agadir und in die Region Marrakesch gereist, um den aktuellen Stand des Anbaus einzusehen und endgültige Vereinbarungen mit den Anbauern zu treffen.

Das Gemüsepaket besteht hauptsächlich aus roten und gelben Paprika, Gurken, Zucchini und Bohnen. "Wir erhalten jetzt die ersten Paprikaschoten, aber dieser Markt ist aufgrund der letzten Ernte aus den Niederlanden und Belgien und des spanischen Angebots derzeit ziemlich gesättigt. Die Preise nehmen traditionsgemäß erst zu, wenn die Niederlande und Belgien wirklich leer sind", sagt Willem.

Dies gilt nicht für die Zucchini, mit denen BioTropic in zwei Wochen beginnen wird. "Angesichts des Neu-Delhi-Virus in Spanien und der Wetterbedingungen in Italien gibt es in Europa kaum Zucchini. Daher können wir nicht erwarten, mit dem marokkanischen Produkt zu beginnen, die Preise liegen bereits bei etwa 3 Euro pro Kilo", sagt Willem.

"Biologische Nadorcott-Mandarinen aus Marokko haben wir normalerweise von Anfang Februar bis Ende April. Im letzten Jahr verlief die Zitrusfruchtsaison sehr gut und freuen uns daher, dass wir dieses Jahr auch mit Bio-Clementinen beginnen können. Wir beginnen hiermit Ende November und können die Lücke zur Nadorcott-Saison gut überbrücken. Desweiteren machen wir mit Blick auf die Saison 2019/2020 in diesem Jahr einen kleinen Test mit Granatäpfeln", sagt Willem abschließend.

Für weitere Informationen: Willem Bakker
Bio Tropic Perpignan
0033 4 68 87 04 43
wbr@biotropic.com
www.biotropic.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet