Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gerrie Groot, G. Kramer:

"Sauerkraut verkauft sich wie warme Semmeln"

Die, für den November aussergewönlich hohen Tempereaturen, haben nach Auskunft von Gerrie Groot vom Sauerkrautfabrikanten G. Kramer, keinen negativen Effekt auf den Verkauf von Sauerkraut. "Letzes Jahr war es bis zum 8. Oktober wärmer und kam die Nachfrage langsamer in Gang. Nun geht es schon seit August gut. Der Verkauf läuft enorm gut!"

"Im Moment müssen wir uns mit der Situation abfinden, dass der Kohl knapp ist. Auch das Ausland hat mit Defiziten zu kämpfen. Wir haben aber das Glück, dass die Erzeuger hier in der Nähe alle gut bewässern können. Die Kohle sind zwar kleiner aber unsere Vorräte sind gut", sagt Gerrie. "Und für die Erzeuger ist es natürlich toll, dass sie nun, nach der dramatischen Saison vom letzten Jahr, gute Preise erzielen können."

"In unserer Saison, die von Anfang August bis einige Tage vor Weihnachten dauert, machen wir durchschnittlich 200.000 kg Kohl pro Tag ein. Die meisten Kohlerzeuger sind in Westeuropa ansässig. Die Niederlande und Belgien sind unsere wichtigsten Absatzmärkte aber über unsere Kunden geht unser Sauerkraut über die ganze Welt.", sagt Gerrie abschliessend. 

Für mehr Informationen: 
G. Kramer & Zonen B.V.
Voorburggracht 141
1722 GC Zuid-Scharwoude

Niederlande
Tel.: +31 (0) 226 31 24 26
Fax: +31 (0) 226 32 00 93
Gerrie.Groot@gkz.nl

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet