Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Polen: „Asiatische Kunden bevorzugen unsere kleineren süßen Äpfel“

Dank des sehr heißen Sommers sieht Europa sich einem Überschuss an Äpfeln gegenüber. Man könnte sogar sagen, dass Europa komplett gesättigt ist, aber es gibt andere Regionen, die noch an dem Import der europäischen Äpfel interessiert sind. Jan Nowakowski von Genesis Fresh glaubt, dass Asien der Markt ist, auf den man sich momentan fokussieren sollte.

Obwohl man nicht abstreiten kann, dass es eine Unmenge Äpfel auf dem europäischen Markt gibt, kann man aber auch nicht über die Qualität der polnischen Äpfel streiten. Laut Jan Nowakowski, dem Manager von Genesis Fresh, ist die Ernte diese Saison wirklich gut. „Die Erzeugnisse, die wir bis jetzt geerntet haben, haben eine großartige Qualität. Die Äpfel sind ein bisschen süßer als sonst, was eine gute Sache ist, da unsere asiatischen Kunden unsere kleineren, süßeren Äpfel bevorzugen. Darum sollten wir dem asiatischen Markt unsere Aufmerksamkeit schenken, denn Europa braucht eh nicht so viele Äpfel wie früher.“

Genesis Fresh visiert Länder wie Indien und China an: „In diesen Ländern gibt es noch eine Nachfrage, aber es gibt auch Möglichkeiten im Mittleren Osten und Ägypten. Wir müssen uns anstrengen, um unsere Äpfel in diesen Märkten zu verkaufen, weil die Preise im Keller sind. Diese Regionen werden immer noch faire Preise bezahlen im Vergleich mit Europa, was viel Sinn ergibt.“

Die Regierung Polens versucht, manche Apfelproduzenten zu entlasten, indem sie 500.000 Tonnen Äpfel aus dem Markt nehmen für einen Mindestpreis. Das wurde noch nicht abgeschlossen, aber es könnte kurzfristig hilfreich sein. Auf lange Sicht bemerkt Nowakowski einen Trend: „Wir sehen, dass viele Produzenten auf einen biologischen Anbau wechseln. Obwohl ich an diesen Trend glaube, muss man auch bedenken, dass das nicht nur den Preis der eigenen Äpfel steigert. Die Produktionskosten werden auch steigen, deshalb ist es nicht für jeden die einfache Lösung. Es ist allerdings super, dass die Menschen sich verschiedene Optionen angucken und darüber diskutieren.“

Für das Unternehmen Genesis Fresh ist es höchste Zeit, sich auf die neuste Sorte Ida Red zu konzentrieren: „Der Ida Red Apfel ist immer noch die beliebteste Sorte in Polen und sie kommt etwas später hinzu als der Rest. Also können wir jetzt, wo die meisten anderen Sorten wie Gala und Golden bereits geerntet sind, unseren Fokus auf die Ida Red für den Rest der Saison verschieben. Dann sollten wir unseren Blick auf das nächste Jahr richten, das besser sein sollte. Der einzige Grund, warum Polen dieses Jahr diese große Menge Äpfel hat, sind die Wetterbedingungen. Nächstes Jahr wird es vermutlich Verluste aufgrund von Stürmen und Frost geben und die Plantagen werden uns weniger Äpfel liefern, was den Markt stabilisiert. Wer weiß, vielleicht wird es wie vor zwei Jahren, wo es eine großartige Nachfrage nach polnischen Äpfeln gab!“

Für mehr Informationen:
Jan Nowakowski
Genesis Fresh
Tel. +48223783405
Email: info@genesisfresh.com

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet