Nach einer umfangreichen Forschung wurden bei knapp Zweidrittel der untersuchten Produkte (32 von 50) im Wiener LEH Schädlingsbekämpfungsmittel über der Bestimmungsgrenze gefunden. Dies bezifferte die Wiener Arbeiterkammer in ihrem Untersuchungsbericht

Beim Obst waren bei 88% der untersuchten Proben Pestizide in bestimmbar Menge vorhanden. Gemüse war seltener belastet: Bei 38% aller beurteilten Gemüseproben waren Pestizidrückstände bestimmbar. 

Hier geht es zum vollständigen Bericht.