Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gesteckte Ziele für laufendes Geschäftsjahr sollen erreicht werden

Pfalzmarkt liegt trotz Hitze auf Kurs

Trotz der bundesweiten Hitzewelle in diesem Sommer und dem wetterbedingt verzögerten Saisonstart ist die Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG laut eigenen Angaben auch weiterhin optimistisch, dass die gesteckten Ziele für das laufende Geschäftsjahr erreicht werden.

Halbjahresbilanz
Mit einer Produktionsmenge von 230.000 t Obst und Gemüse und einem Warenumsatz von 150 Mio. € plant Pfalzmarkt eG, das exzellente Vorjahresergebnis bis zum 31. Dezember 2018 zu wiederholen. Mit einem Warenumsatz von 96,7 Mio. € liegt der Pfalzmarkt zum Stichtag am 31. August im Vergleich zur Halbjahresbilanz 2017 (97,8 Mio. €) derzeit nur 1,1 Mio. € unter Plan.

Wie die beiden Vorstände Reinhard Oerther und Hans-Jörg Friedrich auf der Generalversammlung in Mutterstadt mitteilten, wird Pfalzmarkt eG die selbst gesetzte Messlatte für das Geschäftsjahr 2018 „weiter hoch ansetzen“. Besonders optimistisch stimmt die beiden Entscheider, dass der Markt im Zuge der schwierigen Wetter- und Produktionsbedingungen in diesem Frühjahr und Sommer vom Lebensmitteleinzelhandel (LEH) als besonders verlässlicher regionaler Erzeuger, Partner und bundesweiter Direktlieferant wahrgenommen wird.

Geringere Produktionsmengen
Zu den TOP 3 bei den Frischgemüsen aus der Pfalz zählen Bundzwiebeln, Radieschen sowie Kopf- und Blattsalate. Da sich der Erntestart in diesem Frühjahr in der Pfalz wetterbedingt um circa vier Wochen verspätete, machte sich dies bei den Produktionsmengen für die Frühjahrsboten Bundzwiebeln sowie bei einigen Salatsorten bemerkbar.

Da die Pfalzmarkt eG rund 240 verschiedene Frischeprodukte mit über 15.000 verschiedenen Artikelvarianten anbietet, haben andere Frischeprodukte die etwas geringeren Produktionsmengen bei Lauchzwiebeln und einigen Salaten nahezu vollständig kompensiert.

2017 haben 22 Hauptprodukte einen Umsatzanteil von jeweils mindestens 2 Mio. € erzielt. In der Summe werden diese besonders stark nachgefragten Frischeprodukte – darunter befinden sich Herbstprodukte wie Speisekürbisse und Suppengrün – auch 2018 wieder etwa 81 % zum Warenumsatz und 80 % zur produzierten Gesamtmenge des Markts beitragen.

Quelle: Pfalzmarkt eG

Weitere Informationen:
Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG
Neustadter Str. 100, 67112 Mutterstadt
E-Mail: info@pfalzmarkt.de 
Internet: www.pfalzmarkt.de 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet