Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Peter Verkerk:

"Kartoffelpreis zu hoch für flotten Export"

Im Kartoffelhandel ist es im Moment etwas ruhiger geworden. "Bei uns im Export ist auf jeden Fall sehr still: Die Kartoffeln sollten ein paar Cent billiger sein, das käme dem Export sicherlich zugute", sagt Peter Verkerk vom gleichnamigen Kartoffelgroßhandel aus 's-Gravendeel.

"Die Qualität der Kartoffeln und auch die Kaliber sind, ehrlich gesagt, nicht enttäuschend. Der Großteil der Kartoffeln muss aber noch gerodet werden und ich wage nicht vorauszusagen, wie sich der Markt entwickeln wird. Das größte Problem ist derzeit, dass die Preise zu hoch sind. Der Preis beim Landwirt liegt jetzt bei 28 Cent; versuch dann als Packer oder Exporteur mal etwas zu verdienen. Jetzt besteht die Erwartung auf dem Markt, dass die Kartoffeln etwas billiger werden. Die so genannten 'Dual-Purpose Sorten' werden nicht alle in die Fabrik gefahren, und ein zusätzliches Angebot könnte dem Exportpreis zugute kommen."

Für weitere Informationen:
Aardappelhandel Verkerk
Mijlsweg 98
3295 KG 's-Gravendeel
Niederlande
Tel: 0031 (0)78-6731900
peter@aardappelhandel.nl
www.aardappelhandel.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet