Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gute Saison für Bio-Äpfel

Produktionslevel, Produktverfügbarkeit und die Vermarktungszeit von Bio-Äpfeln haben sich nach zwei schwierigen Jahren wieder normalisiert. "In diesem Jahr endete der Verkauf im April, im letzten Jahr war das im Juni, aber ich glaube, wir können in der Saison 2018/19 wieder 12 Monate pro Jahr liefern. Wir erwarten nicht die sehr hohen Preise des letzten Jahres, aber es ist positiv, dass wir wieder ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage gefunden haben", erklärt Gerhard Eberhöfer (im Bild unten), Vertriebsleiter des Bio-Angebots im Vinschgau.



Es wird geschätzt, dass die zur Verfügung stehenden Waren in diesem Jahr zwischen 28.000 und 29.000 Tonnen einschließlich Tafel- und Industrieäpfeln betragen werden. "Im Jahr 2017 standen aufgrund von Frühjahrshagel und Frost nur noch 21.000 Tonnen zur Verfügung. Unsere Produktionsflächen sind jährlich um rund 8-10% gewachsen: 2016 hatten wir 500 Hektar, 2017 540 und in diesem Jahr 620 Hektar. Wir planen, bis 2021 980 Hektar zu erreichen."

Varietäten
"Der Verkauf begann Ende August mit der Gala-Sorte und die Früchte werden bis August 2019 verfügbar sein. Wir schätzen auch rund 200 Tonnen Bio Ambrosia, die zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember erhältlich sind, eventuell bis Weihnachten. Die Frucht ist süß und aromatisch und wird auf dem heimischen Markt verkauft. Die neuen Plantagen und Produzenten sollten in den nächsten Jahren 400-500 Tonnen erreichen und mindestens ein Drittel der Mengen wird nach Südeuropa gehen."

"Eine weitere Sorte ist Bonita Bio, von dem wir 200 Tonnen haben. Es ist eine brandneue Sorte, eine Kreuzung zwischen Cripps Pink und Topaz, und exklusiv für die VI.P und VOG Konsortien. Sie wird zwischen Ende Januar und April vermarket und ist, aufgrund des besonderen Geschmacks, eher für den Export nach Deutschland und in nordeuropäische Länder geeignet."

Was Kanzi angeht, "ist es ein Beispiel für eine Clubsorte, die auch mit biologischen Anbautechniken funktioniert. Wir haben 1.000 Tonnen erreicht und erwarten in den nächsten drei Jahren 2.000-2.500 Tonnen."


Märkte
In Anbetracht der wachsenden Produktionsflächen betont Eberhöfer, dass Kunden nicht nur in Europa, sondern auch außerhalb des Kontinents erreicht werden müssen. "Wir zielen auf Asien, Hongkong, Malaysia und Singapur ab, die süße mittelgroße Äpfel bevorzugen. Brasilien ist auch ein interessanter Markt mit 200 Millionen Konsumenten. Man ist dort nicht in der Lage, Bio-Äpfel zu produzieren und sie sind nicht so anspruchsvoll: Gala, Red Delicious, Fuji und Golden Äpfel."

Andere Märkte sind Israel, Dubai und die Arabischen Emirate. "In Israel zum Beispiel ist die Sorte Red Delicious ziemlich beliebt, anders als in Nordeuropa, wo neue Sorten, die resistent gegen Schorf und nachhaltig sind, zunehmend erfolgreich sind."

"Wir haben uns Asien angesehen und deshalb an der Asia Fruit Logistica teilgenommen. Wir prüfen, ob der Markt zwischen März und April so intensiv ist wie zwischen Oktober und März, da dort Produkte aus Neuseeland verfügbar sind. Wir haben in der Vergangenheit einige Paletten nach Hongkong geliefert, konnten aber zu diesem Zeitpunkt die Nachfrage nicht decken, da wir nicht genügend Produkte zur Verfügung hatten."


Kommunikation
In Bezug auf das Biografie-Projekt "arbeiten wir weiter daran und liefern so viele Informationen wie möglich. Updates sind unerlässlich, da die Verbraucher nicht alle Sorten unterscheiden können. Das Projekt könnte der perfekte Weg sein, ihr Wissen zu verbessern. In anderen Märkten wie der Schweiz wird eine Veränderung mit Farbschema eingeführt, um den Verbrauchern zu helfen, Äpfel zu erkennen."

Bio Vinschgau beschäftigt sich nicht nur mit Äpfeln: Kartoffeln, Rote Beete und Blumenkohl werden bis Oktober auf dem heimischen Markt erhältlich sein.

Für weitere Informationen:
Gerhard Eberhöfer - sales manager
Bio Val Venosta
Hauptstrasse 1/C
39021 Laces, Trentino-Alto Adige
Italien
Tel.: +39 0473 723 300
Fax: +39 0473 723 400
Email: marketing@vip.coop
Web: www.vip.coop

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet