Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Argentinische Pflaumen Produktion steigt

Mit 10.340 Tonnen ist die Pflaumenmenge, die im Zeitraum zwischen 2017 und 2018 auf den Zentralmarkt in Buenos Aires gekommen ist, deutlich gestiegen. Insgesamt waren es 3.132 Tonnen mehr im Vergleich zum Vorjahr, ein Anstieg um 43,4%.

Die Produktionssaison ging von Oktober 2017 bis Juli 2018. Das Produktionshoch wurde mit 2.338,7 Tonnen im Februar erreicht.

Was die Sorten angeht, so befanden sich zwischen 2017 und 2018 insgesamt 34 verschiedene Sorten auf dem Markt. 28,5% der Gesamtmenge wurde der Kategorie "ohne Sortenidentifikation" zugeordnet. Darauf folgten die Sorten Larry Anne (21,1%), Angeleno (13,2%), D'Agen (12,7%) und BlackAmber (6,8%). Die ersten 5 Sorten allein machten einen Anteil von 81,8% an der Gesamtmenge aus.

Die Provinz mit der größten Produktion war Mendoza mit einem Anteil von 59,3%, gefolgt von Rio Negro mit 31,1%. Die Anbaufläche in Mendoza wird auf 1.400 Hektar geschätzt.

Wegen des guten Wetters und vor allem weil es im Frühling keinen Frost oder Hagel gegeben hat (was in den vorherigen Saisons immer der Fall gewesen war) ist die jährliche Pflaumenernte in Mendoza deutlich gestiegen. Vor allem im Norden und Osten, den wichtigsten Anbauregionen, konnten normale Mengen erzielt werden.

In Mendoza machen die Sorten Santa Rosa, Linda Rosa, Larry Ann und Angeleno mehr als 60% der Gesamtmenge aus.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet