Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ayelet Lantzer (Adafresh) am Anfang der israelischen Kräutersaison

„Es wird mehr Basilikum produziert und essbare Blumen gewinnen an Popularität“

Die israelische Kräutersaison hat begonnen und „alle Kräutersorten sind wieder verfügbar. Der Markt ist immer noch etwas schwierig, da das warme Wetter in Europa zu einer größeren lokalen Produktion geführt hat. Wir erwarten jedoch, dass sich der Markt sofort verbessert, wenn das Wetter kälter wird. Normalerweise sehen wir einen Höhepunkt in der Weihnachtszeit, so dass wir versuchen, genügend Mengen zu produzieren“, sagt Ayelet Lantzer von Adafresh.



Der Marketingdirektorin zufolge hat sich insbesondere in Israel die Produktion des Basilikums erhöht. Es gibt ebenso gute Mengen. Zudem werden essbare Blumen auch immer beliebter. „Es bleibt ein Nischenmarkt, aber sicherlich einer, der einen starken Aufwärtstrend aufweist. Immer mehr Supermärkte und Restaurants verwenden diese essbaren Blumen“, sagte Ayelet auf der Amsterdam Produce Show.

Adafresh hat ein Vertriebszentrum in Maasdijk, das laut Ayelet zu ihrer Zufriedenheit läuft. „Es hilft uns, unsere westeuropäischen Kunden schneller und besser zu bedienen. Es ermöglicht uns, Bestellungen in letzter Minute zu erledigen. Europa ist mit Abstand unser größter Markt. Wir liefern auch weiterhin Kräuter nach Russland, aber in keinem großen Umfang.“

Neben seinem Anbau in Israel baut Adafresh im Rahmen seiner Risikoverteilungsstrategie auch Kräuter in Kenia an. Der Gewächshausanbau erfolgt in beiden Ländern. „Sobald es in einem Land eine geringere Produktion gibt, haben wir immer ein Backup. Das bedeutet, dass wir jederzeit in der Lage sind, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen“, schlussfolgert Ayelet.

Für weitere Informationen:
Ayelet Lantzer
Adafresh
Israel
Tel: +972 73 233 2200
ayelet@adafresh.co.il
www.adafresh.co.il


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet