Nachhaltige Technologie führt zu attraktiverem Einkaufserlebnis

METRO Nullenergie Großmarkt in St. Pölten eröffnet

Dienstag Abend, den 24. Oktober, wurde der neue METRO Großmarkt in St. Pölten im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Matthias Stadler eröffnet. Über 1.000, die Mehrheit davon langjährige METRO Kunden, feierten mit METRO Generaldirektor Arno Wohlfahrter und METRO St. Pölten Geschäftsleiter Walter Hörndler. Der Großmarkt ist ein „Nullenergie“-Gebäude, somit voll und ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben und gilt bereits jetzt als internationales Vorzeigeprojekt für Betriebsgebäude.


Bild: Metro

Was macht diesen METRO Großmarkt so besonders?

Im Vergleich zu den bisherigen Märkten wurden beim Bau von METRO in St. Pölten grundlegende Änderungen in Konstruktion und Technik umgesetzt und besonderer Fokus auf die Gestaltung der rund 8.500 Quadratmeter großen Verkaufsfläche gelegt. Die Highlights und Fakten:
  • Schwerpunkt Regionalität: Sämtliche Baumaterialien wurden nach ökologischen Standards und aus der Region ausgewählt
  • Das Gebäude, von der Konstruktion, über die Fassade und das Dach, ist aus Holz: 2.250 m3 Massivholz; zusätzlich 600 m3 Holzplattenmaterialien
  • Die Gebäudehülle erfüllt alle Anforderungen eines Niedrigstenergie-Gebäudes
  • Die höchste Dämmqualität verlangt minimale Anforderung an die Heizung
  • Ausschließlich die Abwärme der Kältetechnik wird zum Heizen verwendet
  • Auf großflächig gekühlten Räume wurde verzichtet – Kunden müssen „nicht mehr frieren“
  • Die Photovoltaikanlage deckt den Eigen-Energiebedarf; über das Jahr gerechnet wird sogar mehr Energie gewonnen als im Markt verbraucht wird und kann z.B. via Ladestation für Elektrofahrzeuge vor Ort weitergegeben werden
  • Wesentliche Energieeinsparungen ergeben sich durch die LED-Beleuchtung
  • Die Sortimentspräsentation besticht durch Frischeabteilungen mit Marktcharakter und die Fischabteilung gilt als Highlight
  • Ein Bistro mitten im Markt bietet 360° Rundblick über die Abteilungen und wird zum Treffpunkt und Raum für Verkostungen
  • Das Areal verfügt über 300 Parkplätze plus E-Tankstellen
  • Der neue METRO Standort befindet sich im Gewerbegebiet mit direktem Anschluss an die Autobahn

Quelle: Metro.at


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet