Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Weltweite Aufmerksamkeit für die Möhren und Kartoffeln

Offene Feldtage Bejo ziehen viele Besucher an

Die Tage der offenen Tür von Bejo Zaden wurden von vielen Leuten aus der ganzen Welt besucht. Das Möhrensymposium wurde von mehr als 500 Besuchern beigewohnt, deshalb hat man es über zwei Tage verteilt. Die Möhren werden im Imbiss-Sortiment eine immer wichtigere Rolle spielen. Bejo hat extra spezielle geschmacksvolle und farbige Sorten entwickelt. Viele Leute interessierten sich für die Kartoffelvarietät Oliver F1, die man sofort aus dem Samen in einer Saison anbauen kann. Diese Kartoffelsorte ist namentlich für kleine landwirtschaftliche Betriebe in Afrika, Asien und Zentralamerika geeignet.


Eingang der Bejo-Demofelder

Das vertraute Bejo-Sortiment mit den neuesten Entwicklungen konnte man sich auf den Demofeldern anschauen. Neu in diesem Jahr war das Demo des Gewächshausfruchtgemüses. Bejo präsentierte dort die Salatvarietäten (konventionell und Bio), die Zucchini, Essiggurken, Tomaten und Pfeffer. Bejo demonstrierte auch die Bienenhaltung und das Forschungsprogramm, essenziell für die Saatgutproduktion.


Präsentation der Zwiebelsorten

Bio-Innovationen
Bejo erweitert das Bio-Sortiment. Beispiele sind die Hylander, eine Säzwiebel-Varietät, die von vielen Bio-Erzeugern gekauft wird. Jetzt hat Bejo auch Boga, diese erste mehltauresistente Pflanzzwiebelsorte ist kommerziell erhältlich. Eine weitere starke Zwiebelsorte ist die Hysky, stark gegen Fusarium Trockenfäule.


Boga und Red Sky sind interessante Sorten für den Bio-Anbau

Innovationen und besondere Sorten
Auf den Demofeldern hat man auf die neuen oder besonderen Sorten aufmerksam gemacht. Beim Fenchel hat Bejo Dragon, eine Sorte für den Frühlings-, Sommer- und Herbstanbau im Sortiment. Dieser Fenchel wächst schnell und hat runde Knollen. Neu beim Rotkohl ist Davaro, eine kleinere Größe mit guten Qualitätseigenschaften für den Frischemarkt. Die Größe ist zwischen 1,5 und 3 Kilogramm mit etwa 110 Wachstumstagen.


Dragon gibt runde Knollen und wenig Schosser im Sommer

Delano ist eine Innovation in Brokkoli für den Herbstanbau. Die Sorte produziert feste, runde Dolden mit feinen (Blüten)knospen und hat gute Lagereigenschaften.


Delano hat guten Lagereigenschaften

Rosenkohl ist wichtig für Bejo. Es gibt Sorten sowohl für den Frischemarkt als auch für die Verarbeitung. Eine sehr gute Sorte für die späte Ernte, von Dezember bis März ist Hemera, eine winterharte Sorte.


Rosenkohl ist ein wichtiges Gemüse für Bejo

Bejo schenkt ihre Konzepte, die frische Zwiebel Delicioni, "Coolwrap" und die Kohlrabisorten weiterhin Aufmerksamkeit. In Deutschland ist Kohlrabi sehr beliebt. Konan ist die meist geschmackvolle Sorte, Kossak ist eher für die Verarbeitung geeignet und Kolibri ist eine violette Sorte. Diese Kohlrabi-Varietäten sind auch als Bio-Saatgut erhältlich. Ein neuer Konzept ist Krunchelly, ein Gemüse-Stick aus Sellerie. Die Sorten Balada und Jive sind extra für diesen Markt entwickelt, gesmackvolle Sorten mit langen einheitlichen Stielen aus denen man einige Sticks schneiden kann.


Präsentation der wichtigen Gemüsesorten: Möhren und Rosenkohl

Die Möhren sind für Bejo ein sehr wichtiges Gemüse. Nicht umsonst hat Bejo ein Möhrensymposium organisiert. Sowohl für den Frischmarkt als auch für die Industrie sind Sorten und Spezialitäten erhältlich. Die Sorte Mokum wird immer beliebter, erzählte Danielle Bruin. Es ist eine vielseitige Sorte. Es ist die früheste Bundmöhrensorte und auch geeignet als A-Möhre, Waschmöhre und feine Industriemöhre. Wegen des süßen Geschmacks ist diese Möhre auch als Imbiss-Möhre geeignet.


Konan und die Kohlrabisticks

Letztes Jahr hat Bejo B-Mox introduziert, eine Formel, die die jungen Pflanzen am Anfang extra stimuliert. Die Pflanze wird widerstandsfähiger und entwickelt sich dadurch besser. Robert Schilder erzählt: "Die Formel stimuliert am Anfang des Wachstumsstadiums die Bildung des Wurzelsystems der Pflanzen. Die Pflanze profitiert bis zur Ernte davon. Die Ergebnisse sind gesunde Pflanzen und einen besseren Ertrag. Ein höheres Pack-out bis zu 10 Prozent war keine Ausnahme. Das sind tolle Ergebnisse und ich bin froh, dass wir die Kunden dabei helfen die Ernten zu erhöhen und die Betriebsrisiken zu beherrschen".


Möhrensorten sind mit B-Mox erhältlich

B-Mox wird immer mit Priming kombiniert und ist momentan für Möhre, Wurzelpetersilie und Stängelzwiebel erhältlich. B-Mox ist diese Saison auch für Bio-Saatgut erhältlich.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet