Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kleinere Mengen nach der hohen Ernte in der 2016/17 Saison

Südafrikanische Mango-Ernte fällt geringer aus

Nach der vermutlich größten Mango Ernte in der Geschichte Südafrikas, werden die Mengen in diesem Jahr definitiv kleiner ausfallen als in der Saison 2016/17. Diese Saison ist eine sogenannte "Off-Saison" und es lässt sich bereits erahnen, dass die Blütezeit im Vergleich zur letzten Saison, in der die Bäume sehr viel getragen haben, schwächer ist. Das sagt Jaco Fivaz, Vorsitzender des Südafrikanischen Mango Bauern Verbands.



Es ist nicht möglich, die genauen Mengen der vergangenen Saison zu errechnen, da alle Mangos, die für die Atchar Produktion angebaut wurden (ein scharfes Gewürz, das aus unreifen Mangos hergestellt wird) nicht über die Marketingkanäle in die Rechnung aufgenommen wurden. Groben Schätzungen zufolge lag das Erntevolumen bei etwa 80.000 Tonnen.

Die Dürre macht noch immer vielen Bauern zu schaffen. In Regionen wie Malelane hat es bereits die ersten Wasser Restriktionen gegeben. In der Limpopo Provinz beginnt nun die kritische Phase der Aussaat. In diesem Stadium können Wasserenschränkungen schwere Folgen für die Erträge haben.

Der Verband wird nach dem jährlichen Meeting im Oktober einen besseren Überblick über die neue Mango Saison haben, da bei dem Treffen viele Bauern aus dem ganzen Land zusammenkommen.

Für weitere Informationen: 
Jaco Fivaz
SAMGA (outgoing chairperson) / Mohlatsi Farm
Tel: +27 15 307 3766

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet