Investitionsvolumen von rund 7 Mio. Euro

Edeka-Verbund baut Bananenreiferei in Borna

Der Edeka-Verbund wird im 3. Quartal 2017 in Borna eine neue Bananenreiferei eröffnen. Gestern fand unter Beteiligung der Kommunalpolitik der Spatenstich auf dem Gelände in der Stauffenbergstraße statt. Hier werden zukünftig rund 286 Millionen Bananen pro Jahr (2,6 Mio. Kartons) gereift und an Lagerstandorte von Edeka und Netto Marken-Discount in den neuen Bundesländern ausgeliefert. Für den Bau der hochmodernen Anlage investiert der Edeka-Verbund insgesamt rund 7 Millionen Euro. In der Reiferei werden perspektivisch, im Zuge der geplanten Ausbaustufen, 10 bis 14 Arbeitsplätze geschaffen.

Die Banane ist der beliebteste Artikel in der Obst- und Gemüseabteilung eines deutschen Supermarkts. Mit der neuen Reiferei in Borna stellt das Edeka Fruchtkontor, das zur Hamburger Edeka-Zentrale gehört, die effiziente Versorgung des regionalen Einzelhandels mit qualitativ hochwertigen Bananen sicher. Auf einer Grundfläche von 90x45 Metern entstehen derzeit 38 Reifekammern. Hier werden die Früchte zukünftig innerhalb von ca. fünf Tagen unter kontrollierten Bedingungen bis zum idealen Genussgrad gereift. Die in Mittel- und Südamerika angebauten Bananen werden noch grün per Schiff nach Europa geliefert und von Hamburg, Rotterdam oder Antwerpen in die Bornaer Reiferei transportiert.

Beim Bau des Betriebs werden hohe ökologische Standards berücksichtigt. Das Energie-managementsystem für die Edeka Fruchtreiferei ist gemäß ISO 50001 zertifiziert. In diesem Sinne wird ein energetisches Konzept für den Standort Borna umgesetzt, um natürliche Ressourcen zu schonen und CO2-Emissionen einzusparen. So wird unter anderem eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes errichtet. Ebenso kommt ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk mit Kälteabsorptionsanlage zum Einsatz.

Aktuell betreibt Edeka bereits drei Bananenreifereien in Hamburg, Roisdorf und Urbach bei Stuttgart. Als Betreiber fungiert die Edeka Fruchtreiferei GmbH, eine Tochter der Hamburger Edeka-Zentrale. Für die Beschaffung und Vermarktung von Obst und Gemüse ist das EDEKA Fruchtkontor verantwortlich. Über fünf Beschaffungs-Kontore und drei Logistikplattformen vermarktet das Fruchtkontor jährlich rund 2,3 Millionen Tonnen Obst und Gemüse von über 1.000 Produzenten aus 96 Ländern.

Für weitere Informationen:

Edeka Zentrale AG & Co. KG
New-York-Ring 6
22297 Hamburg
Ansprechpartner: Herr Gernot Kasel
Tel: (040) 6377 - 2182
E-Mail: presse@edeka.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet