Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Der teuerste Kartoffelchip der Welt

11$ für einen einzigen Kartoffelchip, der in 5er-Packs verpackt ist

Um einen besonderen Snack neben ihrem Qualitäts-Bier anbieten zu können, hat die schwedische Brauerei St. Erik's den weltweit teuersten Kartoffelchip erfunden.

Offensichtlich dachte St. Erik's, dass Lays oder Pringles nicht gut genug für ihr Bier seien, deswegen haben sie beschlossen, ihren eigenen exklusiven Snack mit einem entsprechendem Preis zu produzieren. "St. Erik's Brauerei ist eine von Schwedens führenden Kleinbrauereien und wir lieben unser Handwerk, durch das wir liebevoll unser Bier herstellen. Wir fanden allerdings, dass es keinen Snack mit dem gleichen Status gab, den wir zu unserem Bier hätten servieren können," so Brand Manager Marcus Friari in einem Statement. "Ein erstklassiges Bier verdient einen erstklassigen Chip, und deswegen haben wir uns sehr angestrengt, um die weltweit exklusivsten Kartoffelchips herzustellen. Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir das knusprige Produkt nun vorstellen können"

Die luxeriöse schwarze Box, die von St. Erik's entworfen wurde, enthält fünf individuelle Kartoffelchips, jeder wurde von einem Koch zubereitet. Für die Chips werden fünf nordische Zutaten benutzt - Matsutake Pilze, gepflückt in Pinienwäldern in Nordschweden, Trüffel Seetang aus den Gewässern um die Faroer Inseln, Crown Dill, handverlesen auf der Halbinsel Bjäre, Leksand Zwiebeln, die am Stadtrand der schwedischen Stadt Leksand angebaut werden und India Pale Ale Wort, das gleiche, das wir auch nutzen, um unser St. Erik's Pale Ale Bier zu brauen. 

Die Kartoffeln sind selbst auch besonders. Sie kommen tatsächlich "vom Kartoffelhang in Ammarnäs, einem steilen, steinigen Abhang, der Richtung Süden gelegen ist. Dort werden in sehr kleinen Mengen Mandelkartoffeln angebaut. Der Abhang kann schwer von modernen Erntemaschinen erreicht werden, deswegen werden alle Kartoffeln von Hand angepflanzt und geerntet."

"Alle Chips werden von Hand hergestellt," sagt Koch Pi Le. "Es braucht Fingerspitzengefühl, einen ausgeklügelten Geschmackssinn und Zeit, um sicher zu gehen, dass jeder Chip die perfekte Mischung aus den verschiedenen Zutaten ist. Der Geschmack ist sehr skandinavisch... die meisten Leute schmecken Kartoffeln und Zwiebeln heraus, aber die Qualität ist herausragend. Alle Zutaten sind sehr besonders und nicht viele werden sie schon einmal probiert haben. Diese Chips sind eine exzellente Komponente zu dem Craft-Bier, können aber auch einzeln genossen werden."

Eine kleine Menge von 100 St. Erik's Kartoffelchip sind letzte Woche auf den Markt gekommen, und wurden quasi direkt verkauft, trotz des verrückten Preises von 56$ pro Box - das sind etwa 11$ pro Chip. Leider wird noch nicht darüber gesprochen, bald noch mehr von den Chips auf den Markt zu bringen, doch wegen des großen Erfolgs kann es definitiv nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: www.odditycentral.com/

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet