Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Frost trifft polnische Apfelernte



Vergangene Woche gab es Frost in den polnischen Apfelplantagen, südlich von Warschau. Gradsysteme, ein Unternehmen, dass Hagelnetze an die polnischen Erzeuger verkauft, veröffentlichte die folgenden Fotos auf Sozialen Medien. Züchter erwarten nicht, dass der Frost von letzter Nacht viel Schaden an den Früchten verursacht hat, und für die kommenden Nächte werden niedrigere Temperaturen erwartet.



Züchter in Polen sagten, dass der Frost nur regional war und das Wetter allgemein, ist wie es für die Zeit des Jahres sein soll. Die gefährlichste Zeit für Frost ist gegen Ende Oktober.

Ein Züchter kommentierte: "Wir hatten Temperaturen bis zu 0 Grad, das hat keine Auswirkungen auf Äpfel. In den kommenden Tagen erwarten wir 2-3 Grad Nachttemperatur, das ist immer noch in Ordnung für Äpfel."

Weiterhin sagte er, dass die Tagestemperaturen zwischen +10-15 Grad liegen, was gut für die Färbung der Früchte ist.

"In dieser Saison hatte Polen eine Dürreperiode im Sommer, sodass in Obstgärten ohne Bewässerung und Wasserquellen kleinere Früchte gewachsen sind. Viele der modernen und mittleren bis großen Erzeuger haben natürliche Wasserquellen wie Brunnen in ihren Obstgärten, und ihre Ernte ist nicht betroffen. Da es keine Wasserquellen bei kleineren Erzeugern gibt, werden die Früchte in dieser Saison im Allgemeinen kleiner sein, erklärte der Züchter. "



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet