Philip Damas, Direktor von Drewry Supply Chain Advisors

Containerschiffe übernehmen vorraussichtlich Marktanteile von spezialisierten Kühlkontainern

Laut Philip Damas, dem Direktor von Drewry Supply Chain Advisors, einem weltweiten Marktführer in Bezug auf die Seefracht Marktforschung und Benchmarking, gibt es große Veränderungen in den Versandzeiten seit den 1990er Jahren. Er veranschaulicht dies am Fall vom Export von Neuseeland nach Europa, die um 60% sich verlängert haben, mit nur einem oder zwei direkten Dienstleistungen dauert es rund 50 Tage.



"Aufgrund der langen Zeiten bei Verschiffungen und die Ungewissheit in Sache Verlässlichkeit, bei nur 70% der Lieferungen, die rechtzeitig auf den Routen ankommen, ist es notwendig verschiedene Transportmethoden in Betracht zu ziehen: spezielle Kühlcontainer, Containerverschiffung, Luftfracht, etc., alle Methoden haben pros und contras. Die Nutzung von Containerverschiffung ist eine Frage des Preises, viel niedriger als Luftfracht, während Luftfracht immer noch die beste Option für einen schnellen Transport sind," erklärt Damas.

"Alles in allem, wenn man flexiblen Service will und einen kontrollierten Zeitplan, sind spezielle Kühlservices die passende Option. Allerdings darf man nicht vergessen, das für Containertransport in viel Technologie investiert werden muss, für zum Beispiel eine kontrollierte Atmosphäre, was die Haltbarkeit des Produkt verlängern kann. Mit Containern umfasst man auch eine höhere Kapazität."

Die Trends favorisieren konsequent Austausch. "Seatrade, der größte spezialisierte Kühlcontainer -Unternehmer, hat in komplett zelluläre Containerschiffe investiert, während die Containerunternehmer sich zu speziellen Kühlcontainern bewegt haben, fällt die normale Wahl meist immer noch hin zur Kapazität. Mit der niedrigeren Verfügbarkeit von speziellen Kühlcontainern, entscheiden sich die Exporteure mehr in Richtung Containerschiffe."

Als Ergebnis wird erwartet, dass das Teilen von spezialisierten Kühlcontainerschiffen von 23% auf 19% sinken wird bis zum Jahr 2018. "Nicht nur Seatrade, auch der gesamte Sektor der spezialiesierten Kühlcontainer glaubt mehr an Containerschiffe. Im Großen und Ganzen hat dies zur Folge das die Mengen die in Containern verschifft werden stark ansteigen werden, während die Transporte in Kühlcontainern zwar nicht komplett einbrechen werden, aber deutlich sinken werden," folgert Damas.




Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet