Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Durch eine E-Mail wurde es bekannt

Hillary Clinton liebt NY Äpfel

Die 3000 Seiten der E-Mail-Korrespondenz der amerikanischen Politikerin Hillary Rodham Clinton, die durch das State Department veröffentlicht wurden, hat nicht unbedingt einen Blockbuster über ihr Privatleben enthüllt. Aber einen Einblick über ihre kulinarischen Vorlieben hat es gegeben: Hillary Clinton liebt Äpfel der Marke New York.

Die ehemalige First Lady Amerikas hat eine solche Affinität für Äpfel, die aus ihrem Heimatort kommen, dass sie sich die Zeit dafür genommen hat, um im September 2009 ihrer Assistentin Lauren Jiloty zu fragen, warum keine Äpfel der Sorte New York mehr in ihrem Büro ankommen.

An einem Sonntagmorgen versendete sie eine E-Mail mit der Betreffzeile: „Äpfel“, in der sie fragt: „Werden wir die New York Äpfel im Herbst erhalten? Wie kann ich sie privat erhalten?

Lauren Jiloty antwortete: „Ich habe nur an die letzte Woche gedacht. Ich werde morgen eine Bestellung aufgeben, sodass sie wieder hier sind, wenn du von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zurückkehrst. Aus irgendeinem Grund hat unser NY Lieferant nach einem Jahr damit aufgehört, uns die Äpfel zu schicken. Ich werde einen Account dort einrichten, um sicherzugehen, dass wir wieder regelmäßig beliefert werden“

Die Demokratin antwortete: „Sei versichert, dass sie wissen werden, wie glücklich wir darüber sind, sie zu bezahlen.“

Jim Allen, Präsident der New York Apfel Vereinigung, berichtete, dass er der Hauptlieferant von Hilary Clinton sei. „Zumindest stehen wir auf der guten Seite der Emails“ sagte er, als er über die Korrespondenz informiert wurde. „Es gibt keine Kontroverse. Wir haben wie immer regelmäßig Äpfel zu ihrem Büro geliefert, welche sie stolz auf ihrem Schreibtisch präsentierte.“

Clinton mag im Speziellen die New York’s McIntosh Äpfel, normalerweise werden diese im September geerntet, erklärt Jim Allen. Nachdem sie im Jahr 2000 in das U.S. Sendat gewählt worden ist, hat auch er damit begonnen im Abstand von ein paar Monaten Kartons von etwa 120 Äpfeln an das Büro der Clintons in Washington zu versenden.

Click here to read more at www.syracuse.com.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet