Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Polnische Äpfelpreise sind gestiegen

Zu Beginn der Saison glaubte kaum jemand an eine erfolgreiche Apfelsaison. Doch die Preise sind hoch.Trotz der anfänglichen Sorge, über mögliche Auswirkungen des russischen Embargos auf die Preise, schloss die Saison versöhnlich für polnische Versorger.

"Viele Äpfel wurden zur Weiterverarbeitung verkauft und eine Menge Polen essen zudem mehr Äpfel", bemerkte Karol Jakubowski von Inter-Trade. "Schlussendlich gingen die Preise für Äpfel zum Ende der Saison noch nach oben." Während der Markt anfangs langsam startete, mit Preisen von 12 oder 13 Cent pro Kilo, so schossen sie am Ende auf rund 50 Cent pro Kilo hoch. 

 
Inter-Trade exportiert Äpfel nach Westeuropa, aber Jakubowski sagte, dass die Preise im Land so gut waren, dass sie zuletzt keine Äpfel exportiert haben. Exporte gehen normalerweise in die Tschechische Republik, die Slowakei und nach Weißrussland.

 
Das russische Import-Verbot für Güter aus EU-Ländern hat Inter-Trade daran gehindert, diese Saison nach Russland zu exportieren. Jakubowski hat jedoch Gerüchte gehört, die besagen, dass trotzdem einige polnische Früchte mit Hilfe eines Netzwerks aus Mittelsmännern, ihren Weg nach Russland gefunden haben. Während nur sehr wenige Leute öffentlich zugeben, davon etwas zu wissen, so wird es gemeinhin als plausibel angesehen und es könnte auch etwas damit zu tun haben, dass die Preise besser ausfielen als erwartet. 


Für weitere Informationen:
 
Inter-Trade Sp
Karol Jakubowski
Tel.: +48-22-717-4919
Mobil: +48-501-575-114
 

 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet