Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Van Haaften Fruit, Niederlande:

"Nach einem Jahr mit guten Preisen hoffe ich, dass die Erzeuger nicht übermütig werden"

Die Kernobstsaison befindet sich in ihrer letzten Phase. "Der Birnenabsatz ist momentan etwas ruhiger, aber das wird auch mit den Feiertagen zu tun haben. Wenn sich der Sommer nicht wirklich durchsetzt, wird der Absatz weiterhin gut laufen", erwartet Peter van Haaften von Van Haaften Fruit aus Wadenoijen.

"Die Birnenpreise sind derzeit stabil bis leicht rückläufig, obwohl ich erwarte, dass sie in der Endphase noch steigen werden", sagt Peter. "Wir selbst halten es für wichtig, unsere Kunden das ganze Jahr über zu beliefern. Deshalb haben wir noch Birnen verfügbar, denn sonst hätten wir sie schon längst verkauft."

Die Preise für die Birnen liegen zwischen 95 Cent und einem Euro für unsortierte Ware und 1,10 - 1,25 EUR für sortierte Ware. Was die Qualität betrifft, so schneiden die Birnen nach Angaben des Obsthändlers im Durchschnitt immer noch gut ab. "Zu Beginn der Saison waren wir diesbezüglich etwas besorgt, aber abgesehen von einem Zwischenfall ist die Qualität in dieser Saison hervorragend geblieben", sagt er.

"Bei den Äpfeln handelt es sich rein um eine nationale Angelegenheit und ich erwarte, dass es zum Ende der Saison etwas knapp werden wird. Die Preise für Jonagold liegen zwischen 80 Cent und einem Euro, je nach Verpackung. Der Elstar liegt noch ein Stück darüber", so Peter.

"Wir können von einer preislich guten Saison sprechen und die Stimmung unter den Erzeugern ist als positiv zu bezeichnen. Aber ich hoffe nicht, dass die Erzeuger übermütig werden. Jede Saison ist anders. Besonders bei Äpfeln ist man so abhängig vom nationalen Markt und wenn man keinen Einzelhandelskunden hat, verkauft man einfach keine Äpfel. Deshalb verstehe ich wirklich nicht, dass jetzt noch Elstars bei den Erzeugern auftauchen. Bei Birnen haben wir weltweit etwas mehr Absatzmöglichkeiten", sagt Peter abschließend.

Weitere Informationen:
Van Haaften Fruit
Bommelweg 26
4014 PW Wadenoijen, Niederlande
Tel: +31 (0)344 662211
[email protected]
www.vanhaaftenfruit.nl

Erscheinungsdatum: