AMA-Marktbericht Juli 2023

'Preisrally bei heimischen Zwiebeln mit Ende Juli beendet'

Im Juli war die heimische Winterzwiebelernte schon weit vorangeschritten. Wachsendes Angebot, vorwiegend mittel- bis kleinfallender Ware, brachte die seit März andauernde Preisrally mit einem substantiellen Preissturz zu einem Ende. Mit durchschnittlich 55,00 EUR/dt (- 48 %) halbierte sich der niederösterreichische Erzeugerpreis für Zwiebel lose, sortiert in Kisten innerhalb eines Monats deutlich.

Der Wechsel von Winter- auf Sommerzwiebeln wird nahtlos, voraussichtlich Mitte August, vollzogen. Übergrößen bleiben die Ausnahme.

Stabiler Karottenmarkt im Juli
Der österreichische Karottenmarkt präsentierte sich im Juli in stabiler Verfassung. Eine bedarfsgerechte Andienung traf auf saisonbedingt ruhige Nachfrage. Niederösterreichische Karotten im 5kg Gebinde gepackt wurden im Beobachtungszeitraum mit durchschnittlich 96,00 EUR/dt rund 80 % über Vorjahr bewertet.

Quelle: www.ama.at


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.