Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Niels Zuurbier, Ursem-Zuurbier, Niederlande:

"Die Zeichen stehen auf Grün für die neue niederländische Eisbergsalatsaison"

Bei der Firma Ursem-Zuurbier in Heerhugowaard steht die Eisbergsalatsaison kurz vor dem Start. "Heute oder morgen werden wir beginnen", sagte Niels Zuurbier Anfang der Woche. "Wir sind ein paar Tage später dran als sonst. An sich sieht der Eissalat gut aus, aber es ist alles noch ein bisschen dünn."

Was den Absatz betrifft, so ist der Erzeuger zuversichtlich für die Saison. "Der Markt sieht gut aus. Spanien ist fast leer, und das sorgt für einen sauberen Markt. Ein großer Teil der Ware ist bereits vorverkauft. In diesem Sinne stehen die Zeichen in dieser Saison definitiv auf grün."


Niels Zuurbier (zweiter von rechts) mit seinen Mitarbeitern

Bei Everest, dem Erzeugerverband, dem Ursem-Zuurbier angehört, hat sich die Anbaufläche im vergangenen Jahr kaum verändert. "Es gibt viele Herausforderungen, die wegen der europäischen Vorschriften auf uns zukommen, aber im Moment sind wir noch in ruhigerem Fahrwasser", sagt er.

Neben Eisbergsalat baut das Freilandgemüseunternehmen auch Weißkohl, Spitzkohl und Flachkohl an. "Der Preis für Weißkohl zieht jetzt ein wenig an. Die großen Exemplare werden für 45 Cent pro Kilo verkauft, die kleinen sind noch ein bisschen teurer. Wegen des kalten Wetters ist das Angebot an anderen Gemüsesorten nicht allzu groß", erklärt Niels.

"Die Spitzkohl- und Flachkohlsaison ist früher zu Ende gegangen. Die Spitzkohlsaison verlief einigermaßen gut. Die Flachkohlsaison ist auch recht gut gelaufen, aber das bleibt ein sehr kleiner Nischenmarkt."

Weitere Informationen:
Niels Zuurbier
Ursem – Zuurbier C.V.
Donkereweg 6a
1704 DV Heerhugowaard
+31 6 5474 1523
[email protected] 

Erscheinungsdatum: