Bayern:

Gemüse wird teurer, Obst hingegen leicht günstiger

Mit im Jahresvergleich weiterhin stark steigenden Preisen sind die Verbraucher bei Nahrungsmitteln konfrontiert. Diese ziehen gegenüber Januar 2022 jetzt im ersten Monat 2023 um 19,8 Prozent deutlich an.

Besonders erhöhen sich im Vorjahresvergleich Gemüseprodukte (+12,7 Prozent). Bei Obst (+2,7 Prozent) verläuft die Entwicklung moderater. Binnen Monatsfrist erhöhen sich die Preise für Nahrungsmittel insgesamt um 1,4 Prozent. Für Gemüse müssen die Verbraucher im Vergleich zum Vormonat 2,8 Prozent mehr bezahlen, Obst wird mit einem Preisrückgang von 0,1 Prozent etwas günstiger.

Quelle: Statistik Bayern


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet