Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Studie findet keinen Zusammenhang zwischen Kartoffelkonsum und erhöhtem Risiko für Herzkrankheiten

Eine neue Studie von Dr. Lynn L. Moore widerlegt die Annahme, dass der Verzehr von Kartoffeln - auch von Pommes frites - mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten verbunden ist. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Gesamternährung und der Lebensstil eine wichtigere Rolle bei der Eindämmung des Risikos für Krankheiten wie Typ-2-Diabetes und Herzkrankheiten spielen als ein einzelnes Lebensmittel.

Wie Potatoesusa.com berichtet, stützte sich Dr. Moore, Professorin an der Boston University Chobanian & Avedisian School of Medicine in Boston, Massachusetts, bei ihren Schlussfolgerungen auf eine der ältesten und bekanntesten Datenbanken der Welt zu Lebensstil und Krankheitsrisiko (die Framingham Offspring-Daten).

Klicken Sie hier zum Weiterlesen.

Quelle: potatoesusa.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet