Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

WAPA veröffentlicht Bestandszahlen für Äpfel und Birnen für Dezember 2022

Europäische Apfelbestände liegen -8,6 Prozent unter dem Wert von 2021

Die WAPA, der Weltapfel- und -birnenverband, hat die Apfel- und Birnenlagerbestände vom Dezember 2022 veröffentlicht. Die Zahlen zeigen, dass in Europa die Apfelbestände im Vergleich zu 2021 um -8,6 Prozent auf 4.480.438 Tonnen gesunken sind, während die Birnenbestände um 10,1 Prozent auf 721.705 Tonnen gestiegen sind. In den USA lagen die Apfelbestände zum 1. Dezember 2022 bei 1.778.794 Tonnen (-6,8 Prozent im Vergleich zu 2021), während die Birnenbestände leicht auf 206.791 Tonnen gesunken sind (-0,5 Prozent weniger als 2021). Die WAPA wird auch für den Rest der Saison die monatlichen Bestandszahlen auf ihrer Website und in den sozialen Medien veröffentlichen.

WAPA, sammelt die monatlichen Bestandszahlen für Äpfel und Birnen aus Europa und den Vereinigten Staaten. Laut WAPA beliefen sich die europäischen Apfelbestände zum 1. Dezember 2022 auf 4.480.438 Tonnen, was einem Rückgang von -8,6 Prozent im Vergleich zu 2021 entspricht. Dieser Trend erklärt sich durch den Rückgang von Jonagold (-23,7 Prozent gegenüber 2021), Jonagored (-25,2 Prozent), Gala (-17,5 Prozent) und Golden Delicious (-18,6 Prozent), wobei mehrere Sorten einen Rückgang gegenüber 2021 verzeichneten, vor allem Gloster (-66,3 Prozent) und Idared (-24,5 Prozent). Cripps Pink stieg um 29,1 Prozent, Elstar um 24,4 Prozent und Red Jonaprince um 19,2 Prozent. Auf der anderen Seite stiegen die Birnenbestände um 10,1 Prozent auf 721.705 Tonnen. Große Zuwächse gab es bei Abate Fetel mit 296,1 Prozent und Kaiser mit 214,9 Prozent im Vergleich zu 2021. Die portugiesischen Rocha-Birnen werden nach einem anderen Zeitplan veröffentlicht und wurden in diesen Zahlen nicht berücksichtigt.

In den USA beliefen sich die Apfelbestände zum 1. Dezember 2022 auf 1.778.794 Tonnen (-6,8 Prozent im Vergleich zu 2021). Cosmic Crisp (+59,5 Prozent gegenüber 2021) und Gala (3,1 Prozent) trugen zur Aufstockung der Bestände bei, nachdem die Bestände von Granny Smith (-28,8 Prozent) und Pink Lady (-20,1 Prozent) zurückgegangen waren, die den Rückgang bei anderen wichtigen Sorten wie Fuji (-9,9 Prozent) und Red Delicious (-18,0 Prozent) anführten. Die Birnenbestände in den USA gingen leicht auf 206.791 Tonnen zurück (-0,5 Prozent weniger als 2021), wobei Bosc-Birnen einen Rückgang von -24,8 Prozent verzeichneten, während Anjou-Birnen nur um 4,4 Prozent zunahmen.

Die WAPA wird weiterhin die Lagerbestände für den Rest der Saison auf ihrer Website veröffentlichen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet