Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Südamerika ist ein Markt mit Wachstumspotenzial für polnische Äpfel"

Für Appolonia wurde die gesamte Apfelernte rechtzeitig vor dem Kälteeinbruch abgeschlossen. Laut Exportleiter Jakub Krawczyk hatten jedoch nicht alle polnischen Erzeuger so viel Glück: "Wir haben alle Äpfel geerntet, aber leider war die Ernte nicht für alle einfach. Es gab nicht genügend Arbeiter, und so ging es recht langsam voran. Die meisten unserer Erzeuger haben es geschafft, ihre Ernte rechtzeitig zu beenden, aber man konnte beobachten, dass Mitte November, als die Temperatur auf Minusgrade fiel, noch einige Äpfel an den Bäumen hingen. Das heißt, dass nicht alle Erzeuger in der Lage waren, alles zum richtigen Zeitpunkt zu ernten."

Der Verkauf von Gala-Royal-Äpfeln war sehr stark, so stark, dass er zu einer Preiserhöhung für diese Sorte führte, erklärt Krawczyk. "Seit Beginn der Saison haben wir viele Bestellungen erhalten, vor allem für 18 kg Scheffel. Die meisten unserer Kunden sind sich einig, dass die Qualität von Gala-Royal in diesem Jahr sehr gut ist, und daher können sie mehr Äpfel aus Polen bestellen. Es ist die beliebteste Sorte, die die Kunden für die Scheffelkisten wählen. Da die Nachfrage nach dieser Sorte sehr groß war, ist der Preis gestiegen. Wir haben zwar viel Gala-Royal verkauft, aber wir haben immer noch große Mengen in den Kammern eingeschlossen, um die Bestellungen bis zum Ende der Saison aufrecht zu erhalten."

Zu Krawczyks Überraschung hat der südamerikanische Markt dem polnischen Apfel in diesem Jahr eine gute Chance geboten, die sich zu einer starken Beziehung in der Zukunft entwickeln könnte: "Einige südamerikanische Kunden aus Ländern wie Kolumbien und Panama haben sich entschlossen, unsere Äpfel zu probieren und führen wöchentliche Programme mit uns durch. Das sind noch relativ neue Märkte für uns, aber wir glauben, dass es in diesen Regionen ein großes Wachstumspotenzial gibt. Wenn wir erst einmal einen größeren Kundenkreis in Südamerika haben, werden sich mehr Erzeuger zertifizieren lassen, so dass es in Zukunft einfacher sein wird, dort zu verkaufen. Das ist eine große Überraschung für uns, denn ehrlich gesagt haben wir vorher keine größeren Lieferungen in diese Region getätigt. Wir sind auch froh, dass wir unsere Lieferungen an vietnamesische Kunden wieder aufgenommen haben, denn polnische Äpfel sind dort gut bekannt und unsere Spezifikationen entsprechen ihren Bedürfnissen."

Dank ihres neuen Packhauses ist Appolonia in der Lage, noch mehr Aufträge zu erfüllen, so dass sie hoffen, im nächsten Jahr noch mehr potenzielle Kunden zu erreichen. "Im Moment ist unser neues Packhaus voll ausgelastet, wir können anspruchsvollere Aufträge erfüllen und sie schneller vorbereiten. Deshalb möchten wir alle Kunden, die auf der Suche nach guten Apfelproduzenten aus Polen sind, dazu einladen, sich mit uns in Verbindung zu setzen oder sogar unsere Anlagen zu besuchen. Wir haben immer noch Platz für neue Kunden, wir haben immer noch eine Menge Äpfel bester Qualität und hoffen, dass wir gemeinsam fruchtbare Geschäfte machen können. Ich möchte auch allen FreshPlaza-Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2023 wünschen", so Krawczyk abschließend.

Weitere Informationen:
Jakub Krawczyk
Appolonia
Tel: +48 785 342 930
Email: jakub.krawczyk@appolonia.pl      
www.appolonia.pl   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet